Kann es sein das man sich seine Probleme selbst nicht eingesteht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Okay, ich werde dir jetzt ernsthaft antworten. Ich nehme an du bist so Anfang 20  oder 18, 19 ?

Du darfst dir von Ärzten nicht sowas diagnostizieren lassen, da steigerst du dich da nur mehr rein und akzeptierst, dass du das hast. Und du darfst das nicht akzeptieren, das ist alles nur in deinem Kopf. Lass die Krankheit nicht besitz von dir ergreifen oder irgendwelche Diagnosen.

Selbstwahrnemung ist sowieso relativ schwer und Probleme die man hat akzeptiert man selten. Der Narzist denkt er sei kein Narzist, der wirklich Ängstliche denkt er sei nicht ängstlich. Wir urteilen sowieso die ganze Zeit über andere um uns nicht mit uns auseinander setzen zu müssen.

Da du dir jetzt aber bereits bewusst bist, dass du etwas verhalten in Menschenmassen bist und dich so gut reflektieren konntest, ist das schon solch ein weiter überdimensionaler Schritt in Richtung Besserung. In dem Moment in dem du dein Problem akzeptierst, ist es schon fast gelöst. Du kannst alles, wirklich alles über deine Gedanken steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?