Kann es sein das ich schwanger bin..Pille zu lange gnommen...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich sind bei einer einphasigen Mikropille neben dem Lesen der Packungsbeilage eigentlich nur zwei Basisregeln zu beachten:

  1. Für einen sicheren Schutz ist eine regelmäßige Tabletteneinnahme über 7 zusammenhängende Tage (vor der Pause mindestens 14 Pillen) erforderlich.
  2. Die Tabletteneinnahme darf nie länger als 7 Tage unterbrochen werden.

Es ist normal, dass die Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Lass dich von einem veränderten Blutungsmuster nicht beunruhigen. Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall gemäß der Packungsbeilage reagierst.

Mach dir keinen Kopf!

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einnahme der Pille ist bei Einphasenpillen völlig flexibel. Du solltest nur darauf achten die Pause nicht zu verlängern und vor einer Pause mind. 14 Pillen korrekt eingenommen zu haben.

Du kannst aber jederzeit mehr Pillen einnehmen oder die Pause auch komplett weglassen.

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Bei richtiger Einnahme ist eine Schwangerschaft trotz Pille sehr unwahrscheinlich.

Dennoch:

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Wenn du dir unsicher bist hilft dir nur ein Test (19 Tage nach GV) oder ein Besuch beim Frauenarzt - aus der Blutung kannst du nichts schließen.

Ich konnte dir weiterhelfen!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sophie24082000,

also hattest Du vor fünf Tagen GV? Selbst wenn es hierbei zu einer Schwangerschaft gekommen sein sollte, wären Deine schmerzenden Brüste sicher noch kein Anzeichen dafür. Dafür wäre es viel zu früh!

Wenn Du Deine Pille regelmäßig genommen hast und keine Einnahmefehler gemacht hast, bist Du höchstwahrscheinlich auch nicht schwanger. Wenn Du eine einphasige Kombipille nimmst, ist auch das Verlängern der Einnahmephase, wie Du es getan hast, kein Problem in Bezug auf den Schutz. Die Blutung kann aus verschiedenen Gründen ausbleiben oder sich einfach nur verschieben - die längere Einnahmephase könnte ein Grund sein.

So oder so bleibt ohnehin im Moment nur Abwarten.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?