Kann es sein das Frauen, die durchaus nett und lieb sind und sich Sextoys anschaffen und nutzen, unter einen Mangel an mänlicher Zuwendung leiden?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

  • Masturbation ist uneingeschränkt natürlich, gesund und normal. Fast ausnahmslos alle Menschen tun es seit ihrer Pubertät und bis ins hohe Alter. Es geben vielleicht nicht alle zu, aber es machen quasi alle. Selbstbefriedigung ist ein verbreitete und natürlicher Bestandteil des menschlichen Lebens.
  • Masturbation ist definitiv KEIN Zeichen von mangelnder partnerschaftlicher Zuwendung und schon gar nicht von Selbstverliebtheit. Masturbation ist natürlich und normal. Jeder darf seinen eigenen Körper anfassen und sich befriedigen.
  • Gleichwohl ist es wohl schon so, dass die Anschaffung von Masturbationshilfen wie Sextoys eher in Lebensphasen erfolgt, in denen man Single ist oder zu wenig partnerschaftlichen Sex hat (z.B. in einer Fernbeziehung). Aber auch viele sexuell aktive Pärchen kaufen sich gemeinsam Sexspielzeug, um ihr Liebesleben zu bereichern. 
  • Im übrigen scheinst du Liebe und Sexualität zu verwechseln. Man kann aufrichtig und intensiv geliebt und umsorgt werden und dennoch keine erfüllende Sexualität haben; umgekehrt kann man auch erfüllende Sexualität ausleben und genießen, obwohl man sich nicht liebt. Sexualität kann zudem ebenso innerhalb wie außerhalb fester Beziehungen praktiziert, genossen und als erfüllend erlebt werden.
  • Vielleicht musst du deine Situation und den Grund der Frage genauer und ehrlicher beschreiben, um eine passende Antwort zu erhalten. So richtig weiß ich nicht, worauf du hinaus willst.
  • Die meisten Mädchen befriedigen sich im übrigen durch Stimulation der Klitoris. Die meisten vermeiden dabei die direkte Berührung und reiben die Klitoris mit Hilfe der Klitorisvorhaut oder der inneren Schamlippen. Sie führen kreisende oder wippende Bewegung um die Klitoris herum oder über die Klitoris rüber aus. Spiele etwas herum mit verschiedenen, ruhigen, kreisende Bewegungen. Außerdem genießen es die meisten Mädchen, passend zum Kopfkino auch ihre erogenen Zonen wie Brüste, Venushügel und die Innenseiten der Oberschenkel zu berühren. Auch die Berührung von Damm, Scheideneingang oder inneren oder äußeren Schamlippen gehört dazu -- alles wie es Dir gefällt und gerade zum Kopfkino passt. Erforsche einfach Deine Intimzone, Deine erogenen Zonen und Deine körperlichen Reaktionen. Sieh es als Spiel und mach es aus Spaß, erzeuge keinen Druck, sondern lebe damit einfach Deine sexuellen Phantasien aus.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder Entzug noch Mangel an Kontaktfähigkeit noch Selbstverliebtheit.

Selbstbefriedigung ist ein gesunder Umgang mit dem eigenen Körper, und auch innerhalb einer Beziehung ist es in einem gesunden Rahmen völlig normal, sich selbst Freude zu bereiten. Dass es dazu spezielle Hilfsmittel gibt, ist eine Erkenntnis von Sexualmedizinern als auch des Marktes.

Wer ein Problem mit der Selbstbefriedigung des Partners hat, sollte ernsthaft über sein Selbstbewusstsein nachdenken. Denn solch ein Denken resultiert in den meisten Fällen daraus, dass man fürchtet dem Partner nicht auszureichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 09:38

Interessante Antwort, werde mich mit der nächsten Frage um die zu kurz gekommenen kümmern. Vil hast du da auch eine Antwort?

0

OK dann wieder mal eine Antwort begleitet von einem heftigen Augenzwinkern. Vielleicht gehen die besagten Frauen welche sich Sextoys zulegen, einfach von durchaus praktischen Erwägungen aus sprich, die männlichen Träger von Sextoys sind nicht immer und auch nicht immer in gleich guter Qualität und Ausdauer zur Stelle und da muss die moderne Frau eben gelegentlich auch erfinderisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Leiden Männer, die es sich regelmäßig selbst besorgen an einem Mangel weiblicher Zuneigung? :-P

Ich würde sagen: Nein!

Um ein erfülltes Sexualleben mit einem Partner zu haben, muss man zunächst wissen, auf was man steht und welche Berührungen/Bewegungen usw. man gern mag. Dies ist am besten über Selbstbefriedigung herauszufinden!

Während Selbstbefriedigung für Männer eine recht einfache Sache ist, kann das für Frauen durchaus etwas komplizierter sein und daher braucht sie unter Umständen spezielle "Hilfsmittel". Sich als Frau Sextoys zu kaufen bedeutet nur, dass man gerne experimentieren möchte, seinen eigenen Körper besser kennenlernen möchte...

Das heißt nicht, dass Frauen grundsätzlich darauf angewiesen sind und diese dann auch immer beim Akt mit einem Partner benötigen...

Natürlich ist das von Frau zu Frau unterschiedlich und deine Vermutung kann in einigen Fällen durchaus auch zutreffen. Jedoch würde ich dies nicht für allgemein gültig erklären!

Liebe Grüße!

TremibilGirl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 10:18

Danke, da bleiben kaum noch Fragen offen, super.

0

Hallo Centario,

eigentlich beantwortet sich die Frage schon von selbst. SexTOYS,  also Spielzeug ist zum Spielen da, ob nun allein oder mit jemand anderem.

Viele Paare schaffen sich gemeinsam nach und nach mehr Sextoys an, um die Spannung mit etwas Neuem hoch zuhalten.

In den wenigsten Beziehungen ist der sexuelle Bedarf beider Partner gleich hoch. Meistens sind es die Männer, die sich über zu wenig Sex beklagen, manchmal aber auch die Frauen.

Und zum Schluss noch eine persönliche Aussage: Ich bevorzuge es, wenn ich mal wieder für ein paar Tage auf Geschäftsreise bin, dass der Dildo aus ihrer Nachttischschublade Vertretung für mich übernimmt und eben nicht der Nachbarsjunge oder sonst irgendein Kandidat. ;-)

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 10:00

Danke, verstehe ich gut.

1

Also ich habe seit ich 16 bin einen Vibrator (bin jetzt 29). ICH habe einen. Für MICH. Nicht alles dreht sich um meine Beziehung, mich gibt es auch noch, so als Individuum...

Das hat rein gar nichts mit meinem Mann zu tun.

Mein Körper, meine (fast täglichen) Freuden ;)

Selbstverständlich darf er auch mal mit machen, zugucken oder das Spielzeug wird mit eingebaut beim Akt.

P.S. nett und lieb bin ich auch, was auch immer das damit zu tun hat ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 09:53

Danke für deine interessante Antwort, du hast die Frage gut aufgenommen.

1

Ich kann nicht behaupten an einem Mangel an sexueller Zuwendung zu leiden XD. Sie sind ein nettes Spielzeug und lassen sich auch gut ins Sexleben einbauen.

Männer holen sich doch auch einen runter, egal ob mit oder ohne erfüllendes Sexleben. Selbstbefriedigung gehört nun mal einfach zum Menschen dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll ich nicht dem  Menschen Freude bereiten , den ich am besten kenne und liebe ?  "zwinker"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
07.10.2016, 10:52

Danke, wenn das so ist, doch du sollst.

0

Ich besitze eine menge Toys weil es das sex leben einfach spannender gestaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 10:16

Danke, präzise Antwort und viel Spass.

1
Kommentar von Meli6991
06.10.2016, 11:05

Ob bei so vielen :o den Pinien vibrator mit dem gelben Bändchen. Oder den plug aus Glas

1

Also ich habe Sextoys...und nein bei mir ist alles top..mal benutz ich sie allein mal mit meinem Freund ...und ich bekomm genug liebe und zuwendung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 10:37

Danke und ich wünsche dir das auch weiterhin.

0

Du verwechselst fatalerweise Liebe und Zuwendung mit sexueller Erfüllung.

Daher erübrigt sich eine weiterführende Antwort und die kurze Version lautet:

Nein, das ist Humbug und hat nichts miteinander zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 09:30

Bist du der liebe G..., sorry

0

Nö....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 09:32

Danke, etwas wenig? Bist du w oder m?

0

Zu meiner Sturm-und Drangzeit (ge-)brauchte man noch keine Toys. Und es ging trotzdem so, dass Hören-und-Sehen verging.

Mag sein deshalb, weil der Sex einem, in Form von unbedeckten Körperteilen USW. nicht ununterbrochen an jeder Ecke quasi um die Ohren gehauen wurde.

Phantasie, Fühlen und Sehnen übernahmen damals noch die Rolle der heutigen Toys.

Ich würde nicht tauschen wollen.

Danke für die Frage und Ihre teils sehr lustigen Kommentare!

LG

MADMOISELE


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 21:50

Wir machen hier alle per du.

Danke, deine Antwort sagt mir zu. Ist eine persönliche Sicht und deshalb wertvoll.

0

Du malst da wieder mal ein sehr schwarz-weißes Bild von so etwas Komplexem wie Lust...

Also, wenn Dir SB exakt das Selbe bringt wie die Intimität mit einer Frau, dann tust du mir echt leid.

Also Antwort auf deine Frage: Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
06.10.2016, 10:11

Wer denkt das ich ein Gegner von SexToys bin der irrt gewaltig.

1

Was möchtest Du wissen?