Kann es sein das der grösste Keil der die Gesellschaft bei der Kommunikation spaltet, die unpersönliche und die persönliche Kommunikation sind?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal eine Diskussion über den "Holocaust" im Fernsehen gesehen, bei der ein Teilnehmer eine aufgeregte jüdische Redakteurin zur Sachlichkeit ermahnt hat und sie die Antwort gab: "Ob er eigentlich nicht begreife, dass es Themen gibt, bei denen man einfach nicht sachlich bleiben kann".

Ich finde das Du in deiner Frage etwas zu weit gehst. Es gibt Menschen, die können sachlich, unaufgeregt über alles diskutieren, obwohl sie persönlich eine sehr emotionale Meinung dazu haben, andere können das nicht.

Mir hat mal ein Chirurg gesagt, dass er seinen Job nicht mehr richtig machen könnte, wenn er jeden Todesfall in seiner Klinik "an sich ranließe". Ich kenne aber auch Ärzte, die nach jedem solchen Fall nächtelang nicht schlafen können.

Auf ihr persönliches Verhalten gegenüber Freunden und Verwandten muss das aber keinen Einfluss haben.

Nein, das siehst du völlig falsch.

Gerade eine gewisse Distanz ermöglicht es emotional gesund zu bleiben und privates und berufliches zu trennen.

Alberne Denunziation von Sachlichkeit und Professionalität durch aus den Fingern gelutschte und diffamierende Unterstellungen.

11

Schön formuliert!

0
47

Hast du das aus einer Phrasendreschmaschine?

1

was ist der unterschied zwischen unsozial und assozial

...zur Frage

Bewerbung als Aushilfe in einem Modegeschäft. Was soll ich schreiben?

Ich habe schon mal etwas formuliert, aber ich bin mir nicht so sicher, ob ich alles habe oder ob etwas wichtiges fehlt (Wenn ja, was?) Oder ob manche Sätze noch verbesserungswürdig sind.

Bewerbung um eine Stelle als Aushilfe

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich interessiere mich für eine Stelle als Aushilfskraft in Ihrer Takko Filiale, da ich auch privat viel Zeit mit Mode verbringe und mich auf diesem Gebiet sehr gut auskenne.

Zur Zeit besuche ich den elften Jahrgang der Friedensschule in Münster und werde sie voraussichtlich 2013 mit dem Abitur verlassen.

In mir finden sie eine zuverlässige Aushilfe, die Spaß am Umgang mit Menschen und Freude an fordernden Tätigkeiten hat. Zu meinen Stärken zähle ich meine Fähigkeit, auch unter Zeitdruck und bei hohem Arbeitsaufkommen konzentriert und zielorientiert zu arbeiten. Eine offene und freundliche Art der Kommunikation ist für mich von besonderer Bedeutung. Außerdem verfüge ich über sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch.

Wenn meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen,

Name

...zur Frage

Lehrer als Freund nach dem Abi?

Hey ihr lieben :)

Also, ich habe seit einem Jahr einen neuen Lehrer. Meine Noten haben sich sehr(!!!) zum positiven gewandelt und ich werde nun viel mehr beachtet als vorher. Ich denke, dass das vor allem etwas damit zu tun hat, dass mein Lehrer und ich zwischenmenschlich irgendwie harmonieren. Es ist ganz merkwürdig - es ist halt manchmal so, dass man einen menschen sieht/trifft und diesen dann auf Anhieb interessant findet. Ich bin seit vielen Jahren eine absolut glücklich vergebene Frau, daher basiert die Geschichte mit dem Lehrer echt nur auf Freundschaft (wenn überhaupt!). Nun ist es so, dass er mir schon angeboten hat nach dem Abi, in dem ich gerade stecke, privat mal mit ihm einem gemeinsamen Hobby, das wir haben, nachzugehen. Finde ich super lieb und ich bin auch interessiert daran! Anderen Schülern ist es nun auch aufgefallen, dass das irgendwie keine typische Lehrer-Schüler-Beziehung ist, aber gelegentlich ist der Lehrer absolut Lehrer-mäßig zu mir. Also plötzlich wieder distanzierter wie man das als Lehrer nun mal ist. Macht er das, um eine gewisse Professionalität zu bewahren, solange ich noch Schülerin bin? Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Lehrer-ExSchüler-Freundschaft nach dem Schulabschluss? War es sehr komisch, den Lehrer dann auf einer ganz anderen Weise kennenzulernen? Ich bin echt gespannt, was ich mir HILFREICHES zu erzählen habt! :) Um es noch mal zu erwähnen: Ich bin sehr glücklich vergeben und empfinde nur freundschaftliches Interesse an dem Lehrer! ;)

Danke euch allen! Und nu: Finger in die Tasten und eure Gedanken hier zu :)

Liebe Grüße! <3

...zur Frage

Warum hetzen so viele Menschen (auch Männer) gegen Frauen, die einen Kaiserschnitt wünschen?

Scheint ein Thema zu sein, dass die Menschheit spaltet. Kann mir jemand verraten, warum da jeder eine Meinung zu hat und auf andere übertragen will, statt jeder Frau die Wahl zu lassen? Immerhin eins ehr persönliches Thema. Doch selbst Männer geben ihren Senf dazu, und das oft nicht sehr einfühlsam.

Sollte nicht jede Frau selbst entscheiden, ohne dafür verurteilt zu werden? Immerhin gibt es heute die Möglichkeit, eine Geburt so möglichst schmerzlos und ohne böse Überraschungen zu erleben. Ist ja auch unnatürlich, bis 80 oder länger zu leben, aber wir tun es dank der Medizin trotzdem.

Ich weiß, dass viele von Gesundheitsrisiken für das Kind sprechen, aber ich bin auch ein Kaiserschnitt-Kind und bin sehr gesund. Meine Cousinen ebenfalls. Auch mein Cousin. Statt dessen kenne ich Frauen, die ihre Kinder bei natürlichen Geburten verloren haben. Oder Kinder, die mehr Allergien haben, trotz natürlicher Geburt. Es gibt so viele Gegenbeispiele aus dem wahren Leben, dass am Ende doch jeder selbst wählen muss. Und ein Kind, dass in einer Frau heranwächst, die von der Angst vor der Geburt beinahe zerfressen wird, ist doch auch vielen Risiken ausgesetzt, oder? Ebenso, wenn die Frau sich Gewissensbisse macht, weil ihre Entscheidung dauernd in Frage gestellt wird.

Ich denke, jede Frau sollte selbst über ihren Körper bestimmen und ihre Entscheidung frei fällen. Meine Frage ist also: Warum behaupten so viele Menschen (auch Männer), ihre Meinung "contra Kaiserschnitt" sei die einzig Richtige und machen Frauen aufgrund einer sehr persönlichen Entscheidung nieder, die doch keinen anderen etwas angeht? Sollten Frauen es einfach "verheimlichen?" Warum wird das überhaupt immer so öffentlich gemacht, wie man ein Kind bekommt?

...zur Frage

Darf ein suchtkranker Anwalt sich auf die Seite eines suchtkranken Beklagten stellen, und die eigene Mandantin mit Kindern dabei als Schuldige hinstellen?

Mittels einstweiliger Verfügung wollte ich als Mutter mit 2 Kindern meinen schwer alkoholkranken Mann davon abhalten, die Kinder mit dem Auto durch die Gegend zu fahren (man weiss nicht, in welchem Zustand er ist, führer bin ich gefahren, nun sind wir getrennt).

In der Verhandlung wurde mir vorgeworfen, ich hätte Probleme mit der Schwiegermutter und mein Anwalt überrumpelte mich während der Verhandlung mit diesem Thema. Die Schwiegermutter ist selbst akoholkrank. Meine Kinder bestätigten jedoch das Alkoholproblem meines Mannes durch die Verfahrensbeiständin.

Vier Wochen nach der Verhandlung stellte ich fest, dass mein eigener Anwalt schwer alkoholkrank ist, da ich ihn privat traf. Es muss also Absprachen zwischen den 2 Anwälten und dem Beklagten gegeben haben um die Problematik auf mich abzuwälzen. Die Situation ist dadurch noch schlimmer und die Ironie des Schiksals lässt mich verzweifeln. Was soll ich tun - um zwei suchtkranke Menschen aus meinem Leben zu entfernen und wie soll ich dem Anwalt begegnen?

...zur Frage

Bewerbungsschreiben Empfangsmitarbeiten!

Hallo!

Mir geht es Primär um den ersten Satz, wie ich auf den Betrieb aufmerksam geworden bin. Ich bin mir nicht sicher, ob man das so schreiben kann. Hier mal mein ganzes Anschreiben:

"INITIATIVBEWERBUNG ALS EMPFANGSMITARBEITER

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich wurde auf Ihren Betrieb, durch ausgiebige Recherchen bezüglich meines beruflichen Werdegangs, aufmerksam.

Ich fühle mich wohl und sicher im Umgang mit Menschen, bin stets zuvorkommend und gleichbleibend freundlich. Kommunikation ist eine meiner Stärken sowohl in Deutsch als auch in Englisch, desweiteren habe ich im Rahmen meiner Ausbildung bemerkt, dass Belastungen und Stress für mich keine Rolle spielen. Im Umgang mit PC und Office Programmen fühle ich mich sicher, als auch im Formulieren von Texten aufgrund meiner ehrenamtlichen Arbeit als Pressesprechers des Jugendgemeinderates **********. Auf Teamwork lege ich ebenfalls sehr großen Wert, denn zusammen lässt sich eine Hürde schneller aus dem Weg räumen als im Alleingang.

Da ich bei Ihnen die perfekte Möglichkeit sehe mein Können zu entfalten und mein Wissensspektrum zu vergrößern, wäre ich über eine persönliche Einladung oder einer positiven Rückmeldung sehr erfreut Über eine positive Rückmeldung freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Name"

Danke für's durchlesen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?