Kann es passieren, dass es nach dem Brexit eine neue Europasprache gibt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man unterscheidet in der EU Amtssprachen und Arbeitssprachen. Eine "Europasprache" gibt es nicht.

Alle 24 in der EU gesprochenen Sprachen sind Amtssprachen. Jeder Bürger hat das Recht, in seiner Sprache Antwort auf Briefe zu bekommen.

Daneben gibt es derzeit drei Arbeitssprachen. Ursprünglich waren es nur zwei, nämlich Französisch und Deutsch. Mit dem Beitritt Britanniens kam Englisch hinzu und das hat in der Praxis die beiden anderen Sprachen überflügelt.

Da die Franzosen sehr sprachenbewusst sind, wird an Französisch schon noch festgehalten.

Da unsere Regierung nicht sprachenbewusst ist, fällt Deutsch immer mehr zurück.

Schau dir die offiziellen Aufschriften bei "europäischen Veranstaltungen" an. Da ist Deutsch nicht mehr zu finden. Ich erinnere mich, dass Helmut Kohl einmal das moniert hat und sich geweigert hat, auf so einer Veranstaltung zu sprechen.

Von der derzeitigen Bundeskanzlerin ist so ein Verhalten nicht zu erwarten.

Ja,es ist traurig. Sehr gute Antwort übrigens. D.H.

3

Danke für den Stern.

0

Nein. Eine Umstellung wäre sinnlos, da jetzt ja schon alle Englisch sprechen. Englisch wird vor allem auch als internationale Sprache genutzt, weil Amerika politisch und wirtschaftlich so wichtig ist. Und die USA sind ja schließlich auch nicht in der EU.

Es gibt keine offizielle "Europasprache". Die offiziellen EU-Sprachen sind E und F. Alle Dokumente müssen in diesen beiden Sprachen vorliegen. Alle anderen Sprachen sind nicht gleichberechtigt. 
Es gibt einen jahrelangen Clinch hinter verschlossenen Türen um die Frage des Einflusses von Sprachen bei der EU. Die Briten und Franzosen treten da immer sehr selbstbewusst auf und stecken ihre Claims energisch ab. Die Deutschen (und Österreicher), deren Sprache die von den Muttersprachlern her gesehen verbreitetste Sprache der EU ist, sind da immer sehr vorsichtig und stecken lieber zurück.
E und F werden die EU-Sprachen bleiben, dafür werden diese beiden ganz robust sorgen. Deutsch hat keine Chance auf Gleichberechtigung, solange wir Regierungen wie die von AM haben, die DE am liebsten heute als morgen auflösen wollen. 

Hutten, ich muss dich korrigieren. Duetsch war von Anbeginn an Arbeitssprache und ist es auch heute (zumindest auf dem Papier).

Siehe bitte: 

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Lexikon/EUGlossar/S/2005-11-22-sprachenregelung-in-eu-behoerden.html

Innerhalb der EU-Kommission gilt ein Dreisprachenregime aus Englisch, Französisch und Deutsch. Das bedeutet, dass zu Kommissionssitzungen Arbeitsdokumente in den drei Sprachen vorgelegt werden. Bei internen Besprechungen der Dienststellen üerwiegt dagegen inzwischen die Nutzung der englischen Sprache.

Im Rat der Europ¤ischen Union gilt: Verhandlungen und Besprechungen auf der Ministerebene werden in alle Amtssprachen übersetzt, im Ausschuss der Ständigen Vertreter (ASTV) gilt aber das Drei-Sprachen-Regime (Englisch, Französisch, Deutsch).

1
@HansH41

Ja, du hast recht, ich habe etwas ungenau formuliert. Auf dem Papier ist Deutsch  Arbeitssprache, das stimmt, aber nicht real. Die Groko hatte sich eigentlich 2013 geeinigt, das zu ändern, aber es geschah nichts.

Kritiker beklagen, dass die EU-Kommission die englische Sprache einseitig bevorzuge und die deutsche Sprache benachteilige.

Die Zeitschrift Deutsche Sprachwelt forderte, „dass sämtliche Veröffentlichungen der EU vollständig auf deutsch vorliegen müssen“. Unterlagen zur Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der EU seien meist ausschließlich in englischer Sprache verfasst. „Bundestagsabgeordnete müssen außerdem häufig über schwierige EU-Vorlagen abstimmen, die zu weiten Teilen nicht in deutscher Sprache, sondern auf englisch abgefasst sind“, kritisierte die Zeitschrift.

Der Deutsche Bundestag habe die Bundesregierung mehrmals dazu angehalten, die EU-Kommission auf ihre Übersetzungspflicht hinzuweisen. „Die Bundesregierung ist nun dazu aufgefordert, eine stärkere Rolle für die deutsche Sprache in der EU durchzusetzen.“




1

Welche Sprache ist leichter zu lernen (Französisch, Spanisch oder Italienisch)

Hi,

Was ist leichter zu lernen Französisch, Spanisch oder Italienisch? Hoffe ihr könnt mir helfen.

thx

...zur Frage

Wie kann ich bei dieser dvd die sprache ändern?

Ich habe mir heute eine dvd gekauft und will sie jetzt auch in englisch anschauen. Auf der Verpackung steht dass die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch vorhanden sind. Mir werden wenn ich die Sprache auf englisch ändern will jedoch nur die Sprachen Deutsch und Italienisch angezeigt. Ich habe wirklich ALLES versucht aber nichts funktioniert.
Es handelt sich bei der Dvd laut Verpackung  um eine DVD-9.
Es steht darauf:
„Bei einer DVD-9 mit 2 Schichten/Layer auf einer Seite kann es beim Layerwechsel systemvedingt zu einem kurzen Bildstillstand (ca.0,5 Sek.) kommen.“
Also das ist jetzt wortwörtlich von der verpackung übertragen und ich kenne mich wenn ich ehrlich bin garnicht damit aus. Also muss ich da jetzt irgendwie wechseln und wenn ja wie mache ich das?
Danke schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Berufsfrage ( Zukunft)?

Kann man mit einem Realschulabschluss Dollmanagerin werden - Ich kann : Französisch , Italienisch, Deutsch, Englisch ,  Spanisch

...zur Frage

Sollte ich lieber Spanisch oder Italienisch lernen?

Ist nur für die Freizeit und weil ich gerne noch eine andere Sprache sprechen würde, als nur Englisch und gebrochenes Französisch.

...zur Frage

Wo wird in der Welt sonst noch deutsch gesprochen?

Wo wird in der Welt deutsch gesprochen (außer Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Luxemburg) ? Ist die deutsche Sprache eine Weltsprache, so wie beispielsweise Französisch, Spanisch (Lateinamerika), Englisch (Australien)?

...zur Frage

italienisch oder französisch lernen?

hey.. also ich habe vor noch eine 3. Fremdsprache zu lernen, entweder italienisch oder französisch. Momentan habe ich englisch und spanisch in der schule (bin jetzt 10. Klasse). Ich habe vor die Klasse zu wiederholen (Gründe sind unwichtig) und dafür die Schule zu wechseln. Die meisten Schulen bieten leider nur französisch und spanisch an. Ich würde aber gerne, auch wegen Freunden, italienisch lernen möchte die Sprache aber in der Schule lernen und nicht in der Freizeit. Ich bin mir jetzt nicht sicher was ich lernen soll, ob ich wegen der großen Auswahl an Schulen mit französisch diese Sprache lernen soll oder eine suchen soll, die italienisch unterrichtet. Ich bin auch sehr bereit französisch zu lernen so ist es nicht. Was meint ihr? Welche Sprache ist möglicherweise leichter zu lernen ist (vielleicht wegen Vorkenntnissen in spanisch) bzw bringt mehr, weil sie mehr gesprochen wird?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?