Kann es passieren das man durch drogen obwohl man clean ist nie glücklich sein kann?

6 Antworten

Doch klar ist das möglich. Eine Drogen indizierte Depression. Manchmal ist auch sexuell tote Hose. ... Drogen können auf jeden Fall Lebens lange Schäden verursachen

Nein, das ist nicht möglich. Du wirst wieder glücklich sein. Es sind manchmal die kleinen Dinge, die glücklich machen und das Gefühl des Glücks hält auch nicht stunden- oder tagelang an, es ist sehr flüchtig, aber dafür echt.

Naja bei Speed ist die grundstimmung ja sowieso gehoben, man fühlt sich happyer ohne ersichtlichen grund, es ist nicht weg "ballern" sondern wie anti depressiva stimmungsaufhellend, ecstasy hingegen macht glücklich pur, das glücklichste gefühl was man haben kann. So und wenn man das nun nichtmehr hat entsteht doch ein mangel, also fällt der konsument doch in ein loch. Kann es sein das er da nicht wieder raus kommt weil die eigenen "Glücksrezeptoren" zu zerstört sind?

0
@Himmelsmensch

Sicher kann das sein (ich bin kein Arzt) aber was hilft diese Erkenntnis? Würde das dann bedeuten, er solle besser weiter Drogen nehmen, weil es sowieso zu spät ist - oder wie meinst du das?

0
@angy2001

Dieser jemand will nicht zum arzt, nicht darüber reden, will einfach nichts, bloß ist jetzt ein wenig irgendwie am ende. Wenn er ohne irgendwelche mittel wirklich nichtmehr lebensfähig ist wäre es doch besser zu einem arzt zu gehen und antidepressiva oder so zu schlucken und zu den therapie maßnahmen gehen in der hoffnung auf ein irgendwann "freies" leben welches auch schön ist. Denn wenn es tatsächlich sicher ist das die rezeptoren zerballert sind ist jeder tag der verstreicht ein verlorener tag.

0
@Himmelsmensch

Einem Menschen kann man nur helfen, wenn er sich auch helfen lassen will. Diese Erkenntnis, dass es einfach nicht so weiter geht, braucht er erstmal. Zu einem Arzt zu gehen, ist sicher ein großer Schritt - wie wärs, wenn du ihm rätst, erstmsl in eine Drogenberatungssgtelle zu gehen. Die Hürde ist nicht ganz so hoch - es ist ein erster Schritt. Die Leute da kennen sich mit dem Thema aus, sind vielleicht welche, die das alles selbst erlebt haben. Und ja, jeder Tag, den er das früher macht, ist wichtig. alles Gute für dich und für ihn.

Man kann lernen, sich auch ein kleinen Glücksgefühlen zu freuen, aber das ist dann das echte Glück.

0

So pauschal kann man das auch nicht sagen. Menschen mit schweren Depressionen, vielleicht noch kombiniert mit anderen psychischen Störungen, empfinden kein Glück. Da kann kommen was will.

0

Du wirst schöne Momente besser erleben und schlechte Momente eben schlechter.Du lebst wieder und empfindest die Sache wiederr so wie sie wirklich sind. Du hast deine Welt in Watte gepackt nun wirst du auch mit den schlechten Dingen zurecht kommen müssen

Was möchtest Du wissen?