Kann es in Deutschland auch Waldbrände geben wie im Ausland?

 - (Deutschland, Ausland)

8 Antworten

so ca. um 2000 rum hatten wir bei uns einen relativ grossen waldbrand, bei dem zig feuerwehren im einsatz waren.

das war natürlich noch nichtmal im ansatz vergleichbar aber waldbrände gibts natürlich auch bei uns. ausser diesem grossereignis war ich schon bei mehreren kleineren waldbränden dabei. das ist aber meist eher ein brand im wald, als ein waldbrand.

Natürlich kann das auch in Deutschland passieren.

Die Wälder sind inzwischen so trocken, dass ganze Waldstücke absterben.

Aber ich mach mir deswegen keine Angst.

Wenn es passiert, dann passiert es und es bringt weder mir noch dem Wald etwas, wenn ich mir ständig darüber den Kopf zerbreche.

Ich passe eben auf, dass ich nichts in den Wald werfe, was ein Feuer entzünden könnte.

Auf Sizilien brennt es auch aktuell.

Ist eigentlich relativ normal, dass im Süden auf den Bergen brande entstehen. Es ist seit Monaten trocken und heiß. Nicht ungewöhnlich dort durch Wälder zu fahren, in denen man noch die Überreste der Brände sieht.

Denke nicht, dass es in Deutschland dafür lange genug so trocken ist.

Nicht in dem Ausmaß.

Deutschland ist sehr dicht besiedelt und hat nicht ansatzweise so große Waldgebiete wie Russland oder Kanada.

Bei uns gibt es gar keinen echten "Natur" Wald, sondern nur Kulturlandschaft mit Forstwegen und Brandschneisen, was die Löscharbeiten vereinfacht.

Trotzdem gibt es auch bei uns Waldbrände, die mehrere Tage andauern können.

was ist mit der eifel ?

0
@norules4life

Oder dem Harz, oder dem Schwarzwald...

Das sind halt so die größten zusammenhängenden Waldflächen die wir haben und auch die sind gut erschlossen mit Wegen und Straßen. Und die sind nicht ansatzweise so groß wie in USA, Kanada usw.

1

Natürlich. Habe ich auch immer wieder mal erlebt. "Rauchen im Wald verboten", sieht man ja ständig. Waren aber immer kleinere Brände die schnell gelöscht waren. Solche Brände wie derzeit in diesen Ländern gab es noch nicht.

Solche Brände wie derzeit in diesen Ländern gab es noch nicht.

Ach ja...?

Der Brand in der Lüneburger Heide vernichtete im August 1975 in der Lüneburger Heide sowie im Wendland auf über 13.000 Hektar Fläche durch rund 300 auslösende Feuer den landschaftlichen Bewuchs. Von dieser Fläche entfielen 8.000 Hektar auf Waldflächen mit überwiegendem Nadelwaldbestand und 5.000 Hektar auf Moor- und Heideland. Bei der bis dahin größten Brandkatastrophe in der Bundesrepublik Deutschland kamen sieben Menschen ums Leben. [1] Die Waldbrände in den Landkreisen Gifhorn, Celle und Lüchow-Dannenberg waren bundesweit über eine Woche lang die Hauptmeldung in Zeitungen, Radio- und Fernsehnachrichten.
0

Was möchtest Du wissen?