kann es in darwins theorie eine endgültige/finale form geben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als theoretisches Konstrukt gibt es den sog. Darwinschen Dämon. Das wäre ein Lebewesen, das unmittelbar nach der Geburt mit der Reproduktion beginnt, unendlich viele Nachkommen erzeugt und ewig lebt.

So einen Dämon gibt es nur nicht, weil die Ressourcen in der Natur begrenzt sind und daher Kompromisse eingegangen werden müssen. Daher kann es das ideale Lebewesen im Sinne Darwins nicht geben.

Lebewesen müssen sich aber natürlich nicht weiterentwickeln. Wenn es bereits ideal angepasst ist und seine Fitness durch Abweichungen seines Erbgutes nicht weiter verbessern, sondern nur noch verschlechtern kann, dann wird es in dieser Form solange weiterbestehen, wie es unter den gleichen Bedingungen lebt. Beispiele dafür sind Libellen oder Haie, die sich in den letzten Hunderten Millionen Jahren kaum verändert haben.

Für Menschen gilt das sicherlich nicht. Durch Technik und Medizin gibt es nur wenig Selektionsdruck, weshalb sich der menschliche Genpool in zufälliger Richtung verändern kann. Da die biologische Evolution des Menschen wesentlich langsamer abläuft als die kulturelle, ist sie für unsere Gesellschat aber von geriger Bedeutung.

Übrigens ist Darwinismus etwas ganz anderes als Sozialdarwinismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du uns für das Non-Plus-Ultra des Lebens hältst, dann könnte es nur noch eine Rückentwicklung geben...

Sofern wir das aber nicht sind - ich gehe mal davon aus - dann ist Weiterent-wicklung zwar nicht garantiert, aber möglich und eine finale Form ist Fiktion!

Nebenbei - die natürliche Selektion läuft recht langsam ab! Das ist kein Zucht-betrieb wie bei einem Pferdegestüt und schon lange nicht wie im Genlabor.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er beschuldigt die Menschen sich nicht weiter zu entwickeln.

Das ist Sozialdarwinismus in reinster Ausprägung, wie er in etlichen Köpfen feststeckt.

Hast du eine Vorstellung was denn eine "Weiterentwicklung des Menschen" sein soll?

Jedes Baby, was auf die Wellt kommt ist etwas Neues, was es vorher so nicht gegeben hat. Schon allein das ist Evolution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Darwin verändert sich sowohl die Natur als auch die Lebewesen kontinuierlich. Demnach verändert sich auch der Mensch weiterhin.
Hast du beispielsweise Mal davon gehört, dass Rothaarige oder Blauäugige am aussterben sind? Hab Mal was darüber gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?