Kann es in alten Häusern unerklärliche Geräusche geben?

4 Antworten

Zu der Zeit, als Bruno Taut Häuser konzipiert hat, wurde noch viel Holz verbaut. Holz "arbeitet" bei Lufttrockenheit und Luftfeuchtigkeit, und das äußert sich in Knacken, mal stark, mal weniger stark. Menschen, die Echtholzmöbel haben, kennen dieses Knacken ebenfalls, und das ist ganz normal. Du brauchst keine Angst zu haben, aber ich verstehe dein Zusammenzucken bei diesen Geräuschen.

und würde mich selbst auch nicht als verrückt einschätzen.

Na das ist ja schonmal was :D (nicht böse gemeint ;) )

Das können Nagetiere im Dachstuhl sein, eine leicht undichte Leitung, eine dichte Leitung bei der es eben zu Geräuschen kommt z.B. durch fließendes Wasser, knarzende Holzdielen (durch Eingengewicht oder Möbel oder sonstige innere Spannungen).

Es könnte sein das weiter oben ein Nagetier haust oder das oben ein Wind durchzieht oder so, aber wenn es ein Tier is könnte es verschwinden weil es dich dan hört und verschwindet ansonsten hätte ich keine Erklärung!

Das könnte zwar schon sein, aber so klingt das Geräusch nicht. So etwas habe ich mir nämlich auch schon gedacht , und außerdem gäbe es keinen Einstieg .. zmd keinen den wir bis jetzt bemerkt hätten

0

Dann leigt es Sucher am Holz so wie die anderen sagen

0

Das kenne ich! Und es ist das Holz was in den alten Häusern Geräusche macht.

Ja okay, das klingt schon Plausibel :)

Danke auf jeden Fall.

0

Was möchtest Du wissen?