Kann es eine psychische Auswirkung auf das Kind geben?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Du fragst quasi, ob sich ein Pflänzchen verändert, wenn es nicht gegossen wird? Zu sagen, es ändert sich, wäre unvollkommen ausgedrückt. Es wächst und entfaltet sich nicht richtig. Ob daraus noch eine richtige Pflanze oder ein richtiger Baum werden kann, hängt von dem Ausmaß an Mangel an elterlicher Zuneigung, von der übrigen Umwelt und von seiner Konstitution ab. Vorhersagen kann man das nicht genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fox1013b
27.04.2016, 14:46

Wunderschön geschrieben...

1

Natürlich hat das auswirkungen,ein ungeliebtes Kind fühlt sich ungeliebt! Ich finde es unverantwortlich als Mutter oder Eltern,wenn ich meinem Kind keine Liebe vermittel! Kinder sind das Produkt Ihrer Eltern wie sollen die Kids sonst Nächstenliebe und Mitgefühl lernen!?Und was nehmen die mit,auf Ihrem nächsten Lebensweg?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Friedrich II. (1124 - 1250) hat (angeblich) Babys ohne Zuneigung großziehen lassen, weil er nicht wollte, dass mit diesen Kindern gesprochen würde. Er wollte so herausfinden, welche Sprache die "Ursprache" des Menschen sei. Alle diese Kinder starben. Ob das allerdings wahr ist, weiß ich nicht. Laut Professor Lukesch (Kinder- und Jugendpsychologie) könnte es so passiert sein.

Es gab ein ähnliches, zweites Experiment im 19. Jahrhundert, wo Waisenkinder von taubstummen und "verrückten" jungen Frauen groß gezogen wurden. Diese Kinder wurden liebkost und stimuliert, allerdings wurde mit ihnen nicht gesprochen. Diese Kinder begannen, Mimik, Gestik und Gebärden nachzuahmen und imitierten Tiergeräusche zB Ziegengemecker und Vogelsingen.

=> Wir lernen: Es gibt keine Ursprache des Menschen und Kinder ohne Zuneigung (auch wenn diese ohne Sprache stattfindet) sterben. Ist jetzt natürlich total verallgemeinert :D In den anderen Antworten - seh ich grad - sind die Argumente besser :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! 

Das hat auf jeden Fall psychische Auswirkungen. Kinder, die nicht geliebt werden, können oft keine Bindungen aufbauen & auch nur schwer Vertrauen zu anderen fassen, sind oft nicht in der Lage Emotionen zu zeigen bzw. Gefühle anderer zu verstehen -----------> und haben oftmals auch Probleme damit, wenn sie merken was ihnen wirklich fehlt.

Will sagen: Ein Kind, das keine Liebe erfahren hat, wird auch keine Liebe geben können. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Cousine hat nur das mindeste an Liebe erhalten, kaum Umarmung, kaum Wertschätzung. Sie hat jetzt extrem grosse Mühe damit anderen zu zeigen, dass sie einem mag. Auch ihre kleine Schwester ist kalt genauso wie sie und ihre Mutter. Ob das wirklich damit zusammenhängt weiss ich nicht, vermuten tu ich es aber!

Woher soll man wissen, wie man Liebe weiter gibt, wenn man nie gelernt hat, was das ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das hat gravierende Auswirkungen.
Das Kind bildet ohne liebe und Zuwendung der Eltern oder einer Bezugsperson kein Urvertrauen. Das Urvertrauen ist Basis Bereiche. Emotionen, sozialverhalten, Motorik, Kognitionen, Wahrnehmung, Selbststeuerung.... Alles baut auf dem Urvertrauen auf.
Bekommen Kinder von Beginn an sehr wenig, können Kinder eine geistige Behinderung oder eine Störung bekommen. Fakt ist, sie sind auf jedenfall gefährdet.
Fehlende Umarmungen und liebe führt in der Wahrnehmung und Motorik zu Rückständigkeit.
Denkprozesse werden nicht richtig angeregt und Informationen können nicht verarbeitet werden.
Eine der schwersten folgen ist der hospitalismus.
"Leichtere" folgen sind Störungen im beziehungsverhalten. Sie können keine Beziehungen halten, haben kaum vertrauen zu Menschen, sind nicht fähig eine Bindung ein zugehen.
Außerdem haben diese Kinder und auch später erwachsenen sehr große Probleme mit dem Selbstvertrauen und machen sich selber Vorwürfe suchen die Schuld der fehlenden Zuneigung bei sich und werden das auf andere Lebensbereichs projektieren. Sie werden vermehrt versagensängste haben da sie denken sie hatten versagt. Ihr Selbstwertgefühl geht Nähe zu gegen 0.
Es ist sehr sehr schlimm und wird sehr schwerwiegende Konsequenzen auf das Kind und dann auf den ganzen Menschen haben.
Es muss nicht unbedingt die Wärme und liebe und Zuneigung der Eltern sein, es kann natürlich auch ersetzend eine andere Person sein (Erzieher, Oma Opa, Pflegefamilie oder gar ein Nachbar der sich regelmäßig dem Kind zuwendet)

Lg Mama, Erzieherin und sozialpädagogin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Kind ist anders. Manche suchen sich im Alter die Zuneigung woanders, andere können mit Gefühlen überhaupt nicht umgehen und wieder andere kommen damit zurecht.
Aus persönlicher Sicht würde ich aber sagen, dass Liebe und Zuneigung einfach wichtig ist... In jedem Alter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat gravierende Auswirkungen wenn das Kind keine Liebe erfährt. Meistens werden sie zu Erwachsenen die sich immer Beweisen müssen da sie sonst nicht das Gefühl Zuneigung und Liebe bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Meiner Meinung nach kann das sogar gravierende Auswirkungen haben. Liebe und Zuneigung sind doch ein wesentlicher Bestandteil der Erziehung. Wie genau sich das Kind verändert ist bei jedem individuell. 

In meinem Freundeskreis gibt es einen ähnlichen Fall. Das Kind kann nicht mit Gefühlen umgehen und zeigt keinerlei Empathie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann hier nicht 100% sagen ob ja oder nein, aber der Charakter und die Entwicklung hängen von 2 großen Bereichen ab: den Genen und der Umwelt.

Und die elterliche Zuneigung würde in den Bereich Umwelt fallen. Ich behaupte mal, es könne durch so etwas anfälliger für Sachen wie Aufmerksamkeitsdefizit Syndrome sein und im sozialen Bereich mehr Probleme bekommen und Schwierigkeiten haben, ernsthafte Beziehungen und Freundschaften ein zu gehen und auf zu bauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GroupieNo1
27.04.2016, 19:53

Falsch!
Anlage und Umwelt sind nicht die einzigen Sachen die einen Menschen beeinflussen sondern die eigene Kognitionen!

0

Hallo,

ein Kind muß lernen und verstehen können.

Bekommt ein Kind nicht die "fühlbare" Bestätigung und Rückmeldung seiner Umgebung - seiner Bezugspersonen, wird es geistig und emotional völlig  verkümmern und sich ausgrenzen - es wird >verstummen<  im Sinne von nicht teilnehmen an allem in seiner Umgebung. Diese schädigende Einwirkung längerfristig ist vermutlich sogar UNUMKEHRBAR.

Es hat dazu wohl im Mittelalter durch die Kirche entsprechende "Versuche" gegeben, die dies bis zur bitteren Konsequenz belegt haben.

Logisch gedacht: Fühlen ist eine der Haupt-Sinne des Lebens - somit kann es nur schaden, wenn´s fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich wurde auch nie so richtig umarmt oder nie gesagt das man mich liebt man hat mir sogar manchmal ne backpfeife gegeben wenn ich zu schlimm war sogar Scheidung erlebt. Und jetzt bin ich 15 Jahre alt und mir gehts prima ich bin ruhig drauf etc aber es hängt auch etwas davon ab wie dein Umkreis ist z.B kindergarten , Schule . Also ich hatte eine gute Erziehung in der Grundschule

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat natürlich Auswirkungen auf das Kind. Ich habe mal von einen Menschenexperiment gehört, in den ein Kind nie umarmt wurde oder irgendwelche Körperliche Nähe hatte. Es hat aber alles, was es zum überleben braucht bekommen. Das Kind ist gestorben. Ob da was wahres dran ist, weiß ich nicht, aber es hat auf jeden Fall Auswirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hat das Auswirkungen. Minderwertigkeitskomplexe, Neid, die Unfähigkeit selbst zu lieben. Tendenz Massenmörder...Kann, muss aber nicht. Von Mensch zu Mensch unterschiedlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat auf jeden Fall Auswirkungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?