Kann es eine familie geben die NICHT nervt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Na ja,

wenn Menschen wachsen und reifen wollen, gehört eine gesunde Portion Frust dazu. Das ist normal.

Ansonsten gibt es eine Ordnung, die so eine Art Hackordnung darstellt, die in Familien gelten sollte:

Zuerst kommt das Paar, d.h. die Eltern. Sie sind die Großen.

Dann erst kommen die Kinder. Sie sind die Kleinen.

Familienleben bedeutet aber auch, dass jeder seine Grenzen erforschen und festigen will. Gerade Kinder versuchen immer wieder an erste Stelle zu kommen. Da setzen sie Mittel natürlich ein, die nur nervig sind.

Normalerweise dauern solche Phasen nicht lange, doch wenn die Eltern nicht aufpassen oder nur noch ihre Ruhe haben wollen und das Kind an die erste Stelle kommen lassen, ist nur noch Streit und Konflikt vorprogrammiert.

Ob das in Persien auch so gilt, weiß ich aber nicht..

Ich bin nicht genervt von meiner Familie.  Wir kommen alle super miteinander zurecht. Kleinere Maken die mal einer hat die versuche ich positiv und mit Humor zu sehen.

Meine Familie nervt (mich) nicht. Bei uns ist ein entspanntes und liebevolles Verhältnis da. Zwischen allen.

hin und wieder "muss" man sich auf die Nerven gehen, sonst wäre das doch komisch... (hört sich unlogisch an, aber mein ich ernst)

Ich meine, wenn man sich tagtäglich sieht, die Mutter dies will, der Vater das und dann noch die Schwester... Kanns doch noch mal zu viel des Guten sein!

Ich übersetz mal: 

"Kann man die Pubertät weglassen?" 

-> Bei gesunden Menschen: Nein, kann man nicht. Musste durch. Und deine Familie auch. 

Bist wahrscheinlich noch sehr jung und unerfahren....nicht nur Deine Familie, auch in der Schule oder später im Beruf werden Dich wohl sehr viele "nerven"! Aber jeder hat ein anderes Nervenkostüm und nicht jeder lässt sich gleich nerven!

Was möchtest Du wissen?