Kann Erdogan weiter Flüchtlinge nach EU schicken? Wenn ja, wie kann das den Flüchtlingsabkommen sowie die politische Situation Europas und De beeinflussen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

natürlich kann Erdogan die Flüchtlinge wieder durchlassen.

Das würde dann allerdings das Flüchtlingsabkommen in Frage stellen.

Erdogan bekommt Milliarden an Euro. Die setzt er damit auf's Spiel.

Da Erdogan seine Macht erweitern möchte, setzt er die Flüchtlinge als Druckmittel ein. Vor einem Krieg geflohene Menschen deratig vor seinen eigenen Karren zu spannen hat schon etwas menschenverachtendes.

Die EU muss zu einer gemeinsamen Linie finden. Gemeinschaftliche Grenzen sollten gemeinschaftlich geschützt werden.

Wenn sich die EU einig wäre, könnte Erdogan machen was er möchte, ohne das daraus Probleme entstehen könnte.

Da es in vielen Bereichen, in der EU (noch) keine einheitliche Linie gibt, ist sie angreifbar. Das nutzt Erdogan aus.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erdogan kann indirekt Flüchtlinge nach Europa schicken, indem er die Grenzen öffnet. Natürlich kommen sie dann freiwillig. Meiner Meinung nach hat der Flüchtlingsstrom gezeigt, wie gespalten die EU ist. Einige Länder haben einen völlig anderen politischen Kurs. Der Flüchtlingsabkommen wäre natürlich dahin, ich glaube das ist ehe eine Frage der Zeit. Die EU sollte sich auf die Ursache fokusieren, anstatt jahrelang über Flüchtlingsprobleme zu reden. Beim Hören des Wortes wird mir schon schlecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hishighness
01.12.2016, 00:47

Ne klassische Antwort !

0
Kommentar von PiaPhragm
01.12.2016, 01:23

Und doch eine der Wenigen die Sinn machen.

0

Erdogan kann machen was er will, weil es unter den EU Politversagern niemanden gibt der ihm die Stirn bieten wird.

Und da aktuell niemand diesen Möchtegern-Diktator zurück in sein Körbchen schicken wird, werden die Dinge ihren Lauf nehmen.

Der griechische Geheimdienst weiß angeblich von Vorbereitungen an der türkische Westküste, massenweise " Flüchtlinge " auf die Reise zu schicken......; Erdogan läßt immer öfter verlauten, daß " die Türkei " immer noch Ansprüche auf diverse griechische Inseln und Territorien hinter der bulgarischen Grenze erhebt....

Nun....: die Okupation einiger griechischer Inseln vor der türkischen Küste dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, damit rechnet auch die griechische Armee schon.

Ins Blaue hinein vermutet dürfte Erdogan in Kürze seine " Flüchtlinge " von der Leine lassen, sobald klar ist das er von der EU keine weiteren Zugeständnisse mehr zu erwarten hat.

Und im Schatten dieser Migrantenschwemme wird er im Handstreich diverse griechische Inseln besetzen.

An Bulgarien wird er sich bis auf weiteres nicht rantrauen, weil die sich inzwischen verstärkt in Richtung Russland orientieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Türkei macht wohl laut eines Berichts von web.de Drohung 15.000Flüchtlinge zu schicken ernst!Wegen den Streit mit Deutschland und Niederlande!Wan macht unsere Regierung endlich die Grenzen zu,und nimmt Erdogan dadurch sein Druckmittel gegenüber Deutschland?Wie lange soll das noch so weitergehen?Verstehe unsere Regierung erlich gesagt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, er kann, indem er ganz einfach die Grenzen öffnet.

Wie sehr das Deutschland beeinflussen wird, muss man sich nicht mehr bewusst machen. Du kennst doch die Bilder von 2015?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hishighness
01.12.2016, 00:54

Ich glaube der "benutzt" die Flüchtlinge wie ne Waffe. Bei diesem "Sultan" geht's nicht um die Menschheit !

0
Kommentar von sgn18blk
01.12.2016, 00:57

Ja, das stimmt. Erdogan benutzt die Flüchtlinge quasi als "Druckmittel", damit er das bekommt was er von der EU möchte.

0

Was möchtest Du wissen?