Kann er es wirklich verbieten? Namensänderung....geteiltes Sorgerecht

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst machen was Du willst - ohne Einverständnis des Vaters geht es nicht. Das kann im Normalfall auch nicht durch einen Beschluß des Gerichts ersetzt werden. Es gibt dazu ein eigenes Gesetz, da kannst Du Dich gerne mal durchquälen http://www.gesetze-im-internet.de/nam_ndg/index.html

bei der Geburt des Kindes wurde der Familienname, also er Nachnahme des Kindes von beiden Eltern festgelegt. Da warst du ein wenig zu großzügig. Das kann man nicht mehr ändern, noch nichtmal wenn alle damit einvrstanden sind. Höchstens durch einen Adoption. Aus Gründen wie diesen sollten Kinder automatisch den Nachnamen de Mutter bekommen.

nein das kann er nicht verbieten. da das kind deinen namen trägt, wird der vater einfach nicht gefragt. es geht zum standesamt und das kind wird einbenannt. fertig. das ganze mit anhörung und gericht kannst du dir sparen. anders verhielte es sich wenn das kind den namen des vaters hätte, dann wäre ein gang zum gericht notwendig, aber meist eh sinnlos.

Mama1003 25.09.2012, 20:19

Danke für eure Antworten ;-) @Kugelmonsterela: hast du sowas schon erlebt? bzw. kennst du jemanden bei dem es so war? Es ist ja immerhin so das wir gemeinsames Sorgerecht haben?

0

Was möchtest Du wissen?