Kann einer behinderten Person die finanzielle Arbeitsplatzförderung von der Agentur für Arbeit verweigert werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Beschäftigungsverhältnis von Familienangehörigen kann nicht gefördert werden, wenn das subjektive Interesse des Arbeitgebers an einer Einstellung der Person erkennbar höher ist als das objektive arbeitsmarktliche Interesse an der Stellenbesetzung mit einem möglichst geeigneten Bewerber .

Es liegt im ermessen des Arbeitsamtes.

Mit Blick auf den gesetzlichen Förderrahmen und die Ermessensentscheidung des Arbeitsvermittlers kommt der Begründung des Förderantrags besondere Bedeutung zu. Daher sollten die Anforderungen des Arbeitsplatzes, einschließlich der notwendigen Einarbeitungsphasen und -schritte, so konkret wie möglich geschildert werden.

Widerspruch und den Antrag mit guten Gründen neu stellen.

Gruß S... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrMaxwell 16.06.2016, 11:38

Was genau kann der Vater denn nun tun, damit die Förderung möglicherweise doch gefördert werden kann? Soll er mit seinem Anwalt reden? Hätte er überhaupt eine Chance das ganze zu "gewinnen"? 

1
Stadthalle 16.06.2016, 11:43
@MrMaxwell

Das mit dem Anwalt ist eine gute Idee.

Im Antrag sollte das Interesse diese Person nicht als Familienangehörigen einzustellen verdeutlicht werden.

Frag auch bei Finanzfrage.net nach.

1
MrMaxwell 16.06.2016, 12:10
@Stadthalle

"Im Antrag sollte das Interesse diese Person nicht als Familienangehörigen einzustellen verdeutlicht werden." Wie kann dies eventuell verdeutlicht werden?

Außerdem hat mir der Vater gesagt, dass er den Fragebogen für den Eingliederungszuschuss nicht bekommt, eben wegen dieser familiären Beziehung. Was für einen Antrag meinen Sie? Und wo bekommt er diesen?

Vielen Dank für den Tipp, auf Finanzfrage habe ich mich angemeldet. jetzt müssen nur noch antworten folgen.

0
Stadthalle 16.06.2016, 12:54
@MrMaxwell

Ich meinte damit , es sollten auch andere Bewerber oder Interessenten für diese Stelle da sein.

Daß die Stelle extra für den Angehörigen geschaffen wurden ist , sollte nicht drinstehen .

Und lies dir nochmal den Link von @eulig durch.

Den Antrag sollte der Vater schon erhalten. Fragt mal beim Integrationsamt nach.

Bei FF hat sich die Expertendichte in den letzten Monaten etwas minimiert. Nicht ungeduldig werden.

Alles Gute.

0

kann ich jetzt nicht genau beantworten , meine aber bei verwanden gibt´s die förderung nicht .   ein tipp .. anmelden bei  
MyHandicap , da sitzen experten und viele sachkundige behinderte menschen , die sich seit jahren mit diesen dingen beschäftigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?