Kann einen wegen voller erwerbsminderung eine gesetzliche Betreuung aufgezwungen werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine gesetzliche Vormundschaft erhalten "unmündige" Personen, also Menschen, die selbständig nicht mehr geschäftsfähig sind.

Jemand, der Rente wegen voller Erwerbsminderung erhält, ist i. d. R. lediglich so krank, dass er nur noch bis zu 3 Std. täglich arbeiten kann - das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass diese Person auch unmündig ist. Es gibt aber vielleicht auch Fälle, in denen sowohl verminderte Arbeitsleistung mit der Tatsache der Unmündigkeit einhergehen - das wird allerdings medizinisch/psychologisch abgeklärt und dann u. U. ein Vormund gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FranzJohannes
03.05.2016, 17:49

Es gibt in Deutschland nun seit fast 25 Jahren keine Vormundschaft für Erwachsene mehr. Das sollte sich langsam herum gesprochen haben.

0

Was möchtest Du wissen?