Kann einen die Polizei das Motorrad einziehen wenn man ohne DB-Killer fährt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Nick,

auf die zum Teil falschen Antworten gehe ich besser nur hier ein, sonst gibt es wieder endlose Diskussionen:

  • Die Gesetzesgrundlage ist ein Bundesgesetz, die StVZO - also ist es grundsätzlich nicht von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
  • Die Polizei kann und darf gar kein Fahrzeug stilllegen.
  • Die Polizei muss kein solches Fahrzeug sicherstellen - sie kann.
  • Den DB-Killer dabei zu haben und dann mal schnell vor den Augen der Ordnungshüter einbauen zu wollen macht die Sache eher schlimmer als besser.

Stilllegen ist aber nicht zu verwechseln mit "die Weiterfahrt verbieten" und "zur Beweissicherung einziehen / sicherstellen". Denn diese beiden Dinge darf die Polizei.

Dennoch haben die Polizisten dabei wohl Handlungsspielraum und daher ist es von Fall zu Fall wirklich unterschiedlich.

Bei deiner ersten Kontrolle hast du Glück gehabt und bist an motorradfahrerfreundliche Ordnungshüter geraten.

Ohne DB-Killer erlischt die Betriebserlaubnis und das kostet 90 Euro Bußgeld. Einen Punkt gibt es dafür nicht mehr, da "nur" die Umwelt, nicht aber die Verkehrssicherheit beeinträchtigt wird.

Bei Vorsatz - von dem man bei einem ausgebauten DB-Killer immer ausgehen kann - kostet es dann 180 Euro. Sollte man dir den Vorsatz nicht gleich vorwerfen, dann spätestens, wenn du ihn an Ort und Stelle unter der Sitzbank hervorzauberst.

Oftmals muss man nur in ordnungsgemäßem Zustand vorführen oder noch nicht einmal das.

Wenn man aber Pech hat, und einem konkret das Erlöschen der Betriebserlaubnis vorgeworfen wird, dann wird das zu einer aufwendigen und teuren Angelegenheit.

Denn eine erloschen Betriebserlaubnis kann nicht mal einfach so durch das Herstellen des Originalzustands wieder "aktiviert" werden. Dann muss das Fahrzeug zu einem Sachverständigen und es muss eine neue Betriebserlaubnis erteilt werden.

Und sollte das Fahrzeug im Zuge dessen auch sichergestellt werden, dann trägt man natürlich auch alle dadurch entstehenden Kosten.

Viele Grüße

Michael

Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Es kommt darauf an, welches Strafmaß angewandt wird. Wenn du den dB Killer dabei hast, kannst du ihn meist vor Ort wieder einbauen und weiterfahren.

nicht nur kann da es öffentliches Interesse ist für Ruhe zu sorgen, sprich unnötigen Lärm zu vermeiden,  müssen sie das Motorrad sicher stellen.

Nicht vor Ort und Stelle wieder einbauen wenn die das sehen .. sag lieber du lässt die stehen und baust das gleich wieder ein hast wohl beim rumbasteln vergessen die wieder rein zu machen sowas in der Art niemals sagen oder die Polizei glauben lassen es war 100% Absicht ... aber es gibt laute auspüffe die hören sich auch besser durch den DB Killer an.

Meiner z.B. Hört sich mit DB Killer extrem laut an und fast wie damals die F1 Autos und ohne eher wie ein LKW der bis 14-15.000 dreht 🙈 bezahlt habe ich dafür sehr wenig aber bald hole ich mir ein hochwertigeren.

Gute Fahrt dir und pass auf die Autofahrer auf ..

Natürlich dürfen die das, zumal die Polizei sicher nicht mit Dingen droht, die dann nicht durchsetzbar wären, weil verboten.

Fahrzeuge ohne ABE können an Ort und Stelle stillgelegt und ggf. auch sichergestellt werden.

Was möchtest Du wissen?