kann eine zyste wehtun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo
Ich weiß aus meiner eigenen Familie, dass Zysten, die zu lange nicht entdeckt werden und eben nicht wieder weg gehen, sehr wohl schmerzhaft sein können, weil sie evtl auch weiter wuchern.
Ob in deinem Fall die Zyste in der Tat noch da ist, musst du nochmal mit deinem Frauenarzt klären und ihm auch ganz klar sagen, dass du Schmerzen hast. Nur so kann man effektiv helfen.
Alles Gute.

Jana712 23.01.2016, 16:44

hey,

Danke für die schnelle Antwort! Also würdest du auch davon ausgehen, dass es an der Zyste liegt? Dann muss ich wohl nochmal zum Doktor..

0
SpringtimeJenny 23.01.2016, 21:58

Ich würde es zumindest stark in Erwägung ziehen. Und wie gesagt, die können wuchern, das muss auf jeden Fall beobachtet werden. Auch wenn die Zyste doch nicht akut schmerzauslösend sein sollte. Geh auf jeden Fall nochmal zum Arzt, nur der hat die Möglichkeiten, das genau festzustellen.

0

Ich hatte mal so etwas ähnliches, ivh hatte sehr feste schmerzen und ging daner ins krankenhaus. Dort wurde nichts festgestellt doch sie habe mal reingeschauen respektiv operiert. Wenn sich die zyste dreht kann das sehr schmerzhaft gehen. Ich rate dir daher wieder zum arzt gehen und das beschreiben 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ?!

Eine Zyste tut normalerweise nicht weh, sie muss aber beobachtet werden, ob sie sich zurückbildet oder wächst. Meine mußte rausoperiert werden, sie hatte einen Durchmesser von 10 cm. Ich habe nichts davon gemerkt gehabt.

Ja, sie können wehtun, vor allem wenn sie platzen...

So ein ziehen in der Gebärmuttergegend kann auch auf eine Schwangerschaft hinweisen

Enna82 12.06.2016, 10:43

Bei meiner erste Zyste vor einem halben Jahr hatte ich immer wieder schmerzen in der Brust und Unterleib. Meine Frauenärztin verschrieb mir Agnus Castus AL, ein Pflanzliches Arzneimittel bei Regelbeschwerden. Nach 6 Wochen war die Zyste weg.
Seit ein paar Wochen habe ich wieder ab und an ein Ziehen (strahlender Schmerz) im Unterleib. Vor 4 Tage dann auf einmal mörderische Schmerzen, erst im Unterleib u dann kroch der Schmerz nach oben in den Bauch. Bin ins KH gefahren, weil die Schmerzen nicht auszuhalten waren. Da wurde wieder eine Zyste am Eierstock entdeckt mit Flüssigkeit in der Gebärmutter. Durfte die Nacht im KH verbringen mit Schmerzmitteln. Am nächsten Tag waren die Schmerzen weg und die Flüssigkeit war auch nicht mehr zu sehen beim Ultraschall. Die Zyste ist auch nur 2 cm groß aber ich spüre sie täglich. Mal ein leichten ziehen oder stechen. Habe in 1 Woche meinen Termin bei der Frauenärztin. Bin gespannt, was sie sagt. Achja und durch die Mirena Spirale habe ich keine Regelblutung. Hoffe die Zyste geht alleine weg. Was sind eure Erfahrungen?

0

Was möchtest Du wissen?