Kann eine Vermieterin einer Eigentumswohnung einem Mieter verbieten in der Wohnung zu rauchen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bei der Vermietung kann der Vermieter auf solche Dinge bestehen und die Wohnung eben an die vermieten die in sein Schema passen. In dem Falle, Nichtraucher. Die Mieter kann sich ein Vermieter eben aussuchen. Aber wenn die Wohnung vermietet wurde und der Vertrag unterzeichnet ist, kann im Nachhinein kein Vermieter von seinem Mieter verlangen, Nichtraucher zu werden. Solche Klauseln gibt es nicht im Mietrecht. Daher sollten deine Großeltern das Rauchen vor der Unterzeichnung, gar nicht erwähnen. Später können sie in ihrer Wohnung machen was sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iran666
21.06.2011, 18:31

Danke für den Stern! Gruß...

0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenns im vertrag steht dann hat er das ja unterschrieben, in dem fall nicht. wenns nicht im vertrag steht dann kann sie deinem opa nix verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KanDoo91
21.06.2011, 17:48

Es ist nicht alles rechtens was in einem Vertrag steht. Auch nicht wenn man ihn unterschreibt.

0

Dein Opa ist doch NICHTRAUCHER oder? Was wird,wenn ihr die Wohnung habt ist doch was anderes. Das ist Sittenwidrig und das braucht ihr nicht befolgen. Und was ist mit Besuch? dürft ihr den auch nicht rauchen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Vermieterin hat es uns auch Verboten aber es steht nicht im Mietvertrag und weiß auch garnicht ob so eine klause rechtens wäre. Also ist es mir egal. Ich zahle schliesslich viel Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, grundsätzlich ist solch eine Klausel unwirksam. Vermietrer kann aber Schadensersatz verlangen, wenn zu arg zugeraucht wurde. Jedoch: auch Raucher rauchen nicht mehr in der Wohnung (allenfalls in den Abzug der Küche), sondern auf dem Balkon oder Hof. Wenn er unbedingt smöken mag in der Wohnung, soll er ne andere suchen (Vertrauensbruch). Ist für Mieter und Vermieter streßfrei. Gruß Osmond http://www.talkteria.de/forum/topic-64113.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, ob das im Vertrag so festgehalten wird oder nicht.

Kein Vermieter darf dem Mieter das Rauchen in den "eigenen" vier Wänden verbieten. Sie können so ein Verbot bedenkenlos unterschreiben und dann trotzdem rauchen.

Dazu gibt es genug Gerichtsurteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Großeltern schlau sind, dann sagen Sie es einfach nicht:-).

Schlafende Hunde sollte man nicht wecken.

Ps. Die Vermieterin darf es natürlich nicht verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ein Rauchverbot wäre unwirksam.

Allerdings haben deine Großeltern die Wohnung noch nicht, und wenn die Vermieterin das Gefühl haben wird, dass sie sich über ihren "Wunsch" hinwegsetzen, werden sie die Wohnung gar nicht bekommen.

Ärger wird es auf jeden Fall geben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kann sie nicht. Es sei denn,es ist im Mietvertrag so vereinbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terrorpinguin
21.06.2011, 17:47

Das wäre dann nicht bindend.

0

Sie kann darum bitten..aber verbieten, NEIN, das kann sie nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sie nicht. Sie muß ihm aber die Wohnung auch nicht vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liz11497
21.06.2011, 19:07

Ja schon aber sie weiß nicht, dass er raucht! Aber es ist nicht verboten, dass wir ihr das enthalten?

0

Ja, ich möchte wenn die Mieter ausgezogen sind auch eine ordentliche Rauchfreie Wohnung zurückhaben. rauchen ist eh voll out.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?