Kann eine unterschriebene Aussage bei der Polizei bereits als Falschaussage geahndet werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wurden von einer Bekannten fälschlicherweise des Einbruchs und des Diebstahls angeklagt

also zunächst kann deine bekannte nicht ANKLAGEN, sondern nur ANZEIGEN.

und wenn es eine falschaussage war, und sich das herausstellen sollte, müsst ihr gar nichts tun.. dann wird das verfahren eingestellt und gegen die bekannte wird ein verfahren wg. falschaussage eröffnet werden.

Ich meinte anklagen auch mehr im Sinne von beschuldigen. Aber da hast du natürlich recht.

Ist es also nicht notwendig einen Anwalt einzuschalten oder sollten wir dennoch einen heranziehen?

0
@EinsAStep

wenn man sich nichts vorzuwerfen hat, braucht man keinen anwalt.. den kann man immer noch einschalten, wenn sich herausstellen sollte, dass die polizei der auffassung ist, an der anzeige sei (doch) etwas wahres dran..........

0

JA, kann es.

Was möchtest Du wissen?