Kann eine Sprachschule eine Bezahlung trotzt fehlender Rechnung verlangen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So wieDu das ganze hier beschrieben hast handelt es sichunter Umstaenden nicht gerade um ein serioeses Unternehmen. An Deiner Stelle wuerde ich mit den Unterlagen, die du hoffentlich nicht weggeworfen hast ( insbesondere Deinen email Schriftverkehr und Deine Quittung ueber die eingezahlten 100 Euro ) zur Polizei gehen und Anzeige wegen des Verdachts auf Betrug stellen oder Dich dort zumindest nach Deinen Moeglichkeiten erkundigen.

madquad 05.09.2013, 07:59

Na das ist ja mal ein ganz besonders wertvoller Vorschlag.

Wo bitte erkennst Du hier einen Betrug. Der Kurs hat doch statt gefunden und der Fragesteller lediglich die Anzahlung geleistet. Wenn nun der Kursteilnehmer nicht am Unterricht teilnimmt ist das nicht das Problem von der "Schule". Hier hätte man, wie es nun einmal üblich ist, schriftlich kündigen bzw. stornieren müssen.

Wenn man das nicht tut, dann ist das eben einfach mal Pech. Klar, der Bildungsträger kann hier noch weitere Kosten geltend machen. Das nennt man Storno Gebühren.

So und nun erkläre hier bitte welcher Anlass gegeben ist hier einen Betrug zu erkennen,

1

Was möchtest Du wissen?