Kann eine Sehnenscheidenentzündung durch zu viel Malen entstehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klingt sehr nach einer Sehnenscheidentzündung.

Du kannst zum Orthopäden gehen und Dir eine Schiene verschreiben lassen. Das Gelenk braucht Ruhe.

Du kannst es mit Voltaren probieren oder mit Tonerde-Umschlägen.

Bei mir hatte beides nicht geholfen. Ich habe mich dann an beiden Händen operieren lassen, seitdem ist Ruhe. Allerdings bin ich schon älter und habe mein Leben an der Schreibmaschine bzw. Computer verbracht.

Sehnenscheidentzündungen kommen von monotoner Belastung (Stricken, Tippen und sicher auch Malen). Für den Computer solltest Du Dir eine ergonomische Tastatur und Maus besorgen.

Sehnenscheidenentzündungen werden durch Überlastung der Beugesehnen der Finger verursacht. Malen kann also der Auslöser sein.

Das Problem ist NICHT das Handgelenk. Das muss man auch nicht ruhigstellen, sollte man auch nicht. Moderate Bewegung (ohne die auslösende Belastung) ist wichtig. Zudem verhindert man mit einer Handgelenksorthese auch nicht die Beugung der Finger.

Nachts mit Voltaren eincremen, Folie drüber und leicht anwickeln, damit du dir die Bettwäsche nicht vollschmierst, tagsüber moderat bewegen.

Ggf. mit entzündungshemmenden Schmerzmitteln dagegen steuern. Auslöser vermeiden!

Gute Besserung!

Nele

Ja es kann sein. Wenn du die Sehne lange belastest und doll aufdrückst.

Es gibt doch so Stützen für das Handgelenk- teste die doch mal beim Malen aus.  Oder mach öfter mal eine kleine Pause.

Vllt hilft dir ja schon Voltaren oder sowas bei deinem Problem.

Ja, das ist durchaus möglich. Am Besten einen Arzt besuchen.

Was möchtest Du wissen?