Kann eine sarkastische Beleidigung strafrechtliche Folgen nach sich ziehen?

6 Antworten

Ganz so einfach ist es nicht. Zwar gilt grundsätzlich tatsächlich nur die wortwörtliche Aussage. Ich habe aber auch schon einen Strafbefehl gesehen, mit dem jemand bestraft wurde, der zu einem Polizisten "sie sind ja ein echter Fuchs" gesagt hat. "Fuchs" ist an sich zwar kein Schimpfwort, es kommt aber eben auch auf den Zusammenhang an, der eine Missachtung nahelegen kann.

Bei Polizisten wird der Maßstab auch immer strenger angelegt. Obwohl dies kein Gesetz so vorsieht.

0

Beleidigung ist dann eine Beleidigung, wenn sie als solche gemeint ist. Sie ist nicht an bestimmte Wörter gebunden.

Du kannst zb zu deinem Kumpel, der es versteht, sagen : Boh, Mann du A---loch! Du bist so ein Idiot!" wenn er sich dumm anstellt.

Es kann dir aber durchaus als Beleidigung ausgelegt werden ,wenn du zB zu einem Politiker sagt: "Waren Sie eigentlich Kreide holen ,als der Liebe Gott den Verstand verteilt hat?"

Das Ganze ist nicht wirklich einfach.

Deine 2 vorletzten Sätze:  Herrlich!  ;-)))

Im Übrigen:  Top Antwort!

1

Kommt ganz darauf an ob dein Gegenüber Zeugen hat oder wie genau du das "Kompliment" formulierst.

Ist Beleidigung strafbar?

Wenn ich ein prominente oder ''wichtige'' Person beleidige, ist das strafbar?

Angenommen, ich sage vor laufender Kamera: '' Siegmar Gabriel ist ein Hurensohn!''

...zur Frage

Beleidigung oder doch nicht?:D

Ist es, im Sinne des Gesetzes, eine Beleidigung, wenn ich zu jemandem sage: "Ich hoffe du kriegst Krebs/Aids"?

...zur Frage

Ist es eine Sachbeschädigung, wenn ich das Auto von jemandem mit abziehbaren Papier Blättern beklebe ohne Rückstände?

Hallo, wie schon oben genannt ist es denn Strafbar, wenn ich z.b von jemandem verlassen wurde und das Auto dieser Person mit Notizpapier beklebe ohne jegliche Rückstände, hat das auch Strafrechtliche Folgen? Würde mich sehr über eine Antwort freuen :)

...zur Frage

Vollpfosten. Ist das eine Beleidigung?

Wenn ich eine person sage der jenige ist Vollpfosten. Ist das strafbar?

...zur Frage

Ist das eine Beleidigung (schwer als kurze Frage zu formulieren)?

Liebe Experten,

ich fürchte, folgende Frage könnt nicht einmal Ihr mir beantworten - oder doch?

Fallschilderung:

Brigitte wird von Ihrem Arbeitgeber entlassen, weil Sie zu oft zu spät gekommen ist. Anschließend verdient sie etwas Geld als YouTuberin zum Thema Arbeitsrecht für Angestellte.

In einem dieser Videos sagt Sie: "Vor einiger Zeit wurde ich von einem Volllidioten von Chef gefeuert, nur weil ich ein paar Mal unpünktlich war."

Ihr ehemaliger Chef sieht dieses Video und zeigt sie wegen Beleidigung an.

Brigitte hat weder die Firma genannt, noch den Chef, noch die Zeit, wann dies geschah.

Frage:

Hätte die Klage des Chefs eine Aussicht auf Erfolg? Und falls nicht, wie deutlich hätte Brigitte werden müssen, damit es als Beleidigung gewertet werden könnte?

Es tut mir leid, falls ich Euch diesmal überfordert habe. ;-)

...zur Frage

Jemanden wegen Beleidigung anzeigen?

Hallo,

als ich vorhin mit ein paar Freunden (waren insgesamt zu 6.) mit dem Fahrrad nach Hause gefahren bin, kam es zu einer doch etwas komischen Situation. Da die Straße gegenüber meiner Schule zur Zeit durch Bauarbeiten auf meiner Fahrbahnseite gesperrt ist, mussten wir diese umfahren und sind dadurch kurzzeitig nebeneinander gefahren. Im selben Moment kommt ein etwa 60 Jahre alter, etwas aggressiver Mercedes mit deutlich über 30 km/h (innerstädtisch, durch Verkehrszeichen auf 30 km/h geregelt) an und biegt zeitgleich in die Straße ein, in der wir gerade das Hindernis umfahren. Somit war er hinter uns als wir gerade am Hindernis sind und er beginnt wie bld zu hupen. Kurz darauf macht er sein Fenster auf, fragt uns was mit uns los sei, da wir anscheinend gegen seinen Willen am Hindernis vorbeigefahren sind (?) und beginnt uns mit Beleidigungen wie: Wicher, verkommene Missgebrten, Dreckscke zu beschimpfen. Daraufhin drängt er einen meiner Kollegen fast ab und fährt mit seinem Auto fast in das Bein von meinem Freund. Nötigung? Kurz vor einem Zebrastreifen hält er dann an, steigt aus, und droht einem Freund das er ihn vom Fahrrad schlagen wird.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Da wir uns das nicht gefallen lassen wollen, uns auf solch eine Art und Weise beleidigen zu lassen, würden wir gerne Anzeige erstatten. Da wir jedoch noch nicht volljährig sind, läuft das über die Erziehungsberechtigten? Soll jeder der bei uns in der Gruppe war ihn anzeigen? Oder reicht eine Art "Sammelklage"? Zeugen sind ja ausreichend vorhanden, es haben auch andere auf der Straße gesehen und gehört, die zufällig Bekannte von uns sind. Wäre nett, wenn mir jemand eine Antwort auf die Fragen geben könnte, da es meiner Meinung nicht geht, andere, die sich nicht relevant falsch verhalten haben, mit solchen Ausdrücken zu beschimpfen, zu nötigen und zu drohen! =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?