Kann eine Person die sich im Insolvenzverfahren befindet, trotzdem die Schulden, die er bei seiner Freundin gemacht hat, an Sie zurück zahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wenn die Forderungen der Freundin entstanden sind, bevor das Verfahren eröffnet wiúrde, definitiv nicht. Zahlung durch den Schuldner an sie würde den Tatbestand der Gläubigerbenachteiligung erfüllen und wird strafrechtlich verfolgt.

Wenn der Insolvenzverwalter davon erfährt ("Der Verräter schläft nie!"), muß die Freundin den Betrag an ihn herausgeben / zahlen.

Wenn die Forderungen der Freundin nach der Eröffnung des Verfahrens entstanden sind, darf der Schuldner nach Gutdünken aus seinem pfandfreien Einkommen an sie zahlen.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, solange es sich bei der Freundin nicht um einen Insolvenzgläubiger handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte dies nicht unbedingt an die große Glocke hängen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?