Kann eine Person, die minderjährig ist und Nacktbilder von sich verschickt, rechtlich für die Verbreitung von Kinderpornografie belangt werden?

12 Antworten

Unter 14 wäre es Kinderpornografie aber da sie nicht strafmündig ist, nein ,anders sieht es aus wenn sie über 14 ist und Bilder von sich unter 14 verschickt, dann ja. Aber der wo über 14 ist und dies witerschickt macht sich auch strafbar. 

Ab 14 wäre es Jugend Pornographie, aber da muss es sexuelle Handlungen zeigen ,ein einfaches Nackbild ist nicht strafbar ist eben ihr Jugendlicher Körper wie die Natur ihm schuf.

Bei sexuelle Handlungen sieht es allerdings anders aus .

JA !


Leute....

bitte keinen Unsinn erzählen

Die gesetzliche Regelung ist eindeutig!

Da gibt es KEINE Einschränkung von eigenen oder selbstgemachten Bildern.


".... wird bestraft, WER...."  das heißt jeder!


§ 184b
Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften



(1) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer



1. eine kinderpornographische Schrift verbreitet oder der Öffentlichkeit zugänglich macht; kinderpornographisch ist eine pornographische Schrift (§ 11 Absatz 3), wenn sie zum Gegenstand hat:
a) sexuelle Handlungen von, an oder vor einer Person unter vierzehn Jahren (Kind),
b) die Wiedergabe eines ganz oder teilweise unbekleideten Kindes in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung oder
c) die sexuell aufreizende Wiedergabe der unbekleideten Genitalien oder des unbekleideten Gesäßes eines Kindes,
2. es unternimmt, einer anderen Person den Besitz an einer
kinderpornographischen Schrift, die ein tatsächliches oder
wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergibt, zu verschaffen,
3. eine kinderpornographische Schrift, die ein tatsächliches Geschehen wiedergibt, herstellt oder
4. eine kinderpornographische Schrift herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, bewirbt oder es unternimmt, diese Schrift ein- oder auszuführen, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 oder 2 oder des § 184dAbsatz 1 Satz 1 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche
Verwendung zu ermöglichen, soweit die Tat nicht nach Nummer 3 mit Strafebedroht ist.

(2) Handelt der Täter in den Fällen des Absatzes 1 gewerbsmäßig oder
als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung solcher
Taten verbunden hat, und gibt die Schrift in den Fällen des Absatzes 1
Nummer 1, 2 und 4 ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen
wieder, so ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren
zu erkennen.


(3) Wer es unternimmt, sich den Besitz an einer
kinderpornographischen Schrift, die ein tatsächliches oder
wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergibt, zu verschaffen, oder wer eine
solche Schrift besitzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder
mit Geldstrafe bestraft.


(4) Der Versuch ist strafbar; dies gilt nicht für Taten nach Absatz 1 Nummer 2 und 4 sowie Absatz 3.


(5) Absatz 1 Nummer 2 und Absatz 3 gelten nicht für Handlungen, die
ausschließlich der rechtmäßigen Erfüllung von Folgendem dienen:



1. staatliche Aufgaben,
2. Aufgaben, die sich aus Vereinbarungen mit einer zuständigen staatlichen Stelle ergeben, oder
3. dienstliche oder berufliche Pflichten.

(6) In den Fällen des Absatzes 2 ist § 73d anzuwenden. Gegenstände, auf die sich eine Straftat nach Absatz 1 Nummer 2 oder 3 oder Absatz 3 bezieht, werden eingezogen. § 74a ist anzuwenden.





Schön angeführter Gesetzestext, der nur mehrere  Harken im Bezug auf die Frage hat.

Der Fragesteller hat gefragt, wenn ein Minderjähriger Nacktbilder von SICH verschickt

  • ist der Minderjährige noch ein Kind (bis 13 Jahre) kann er nicht bestraft werden, weil er schlichtweg Schuldunfähig ist
  • Handelt es sich bei der Aufnahme um einen 14 - 17jährigen Jugendlichen, kann keine Kinderpornographie vorliegen, weil die Person kein Kind mehr ist,
  • im übrigen kann auch ein Minderjähriger nicht mit einer Geld.- oder Freiheitsstrafe bestraft werden, weil dieses das Jugendgerichtsgesetz nicht vorsieht
  • im übrigen ist nicht jede Nacktaufnahme auch eine pornographische Aufnahme
  • Es ist weder verboten als Kind oder jugendlicher reine Nachtaufnahmen ohne pornographischen Inhalt zu verschicken, noch diese zu besitzen.
3
@TheGrow

Dass die Schuldunfähigkeit nichts an der Tatbestandsmäßigkeit ändert wissen wir sicher beide.

Es wird in der Frage von minderjährig und Kinderpornografie gesprochen - deshalb 184b und nicht 184c, bei dem auch der Eigengebrauch i.S. (4) zu prüfen wäre.

Die Differenzierung Kind, Jugendlich, Heranwachsend.... ist mir wie das JGG durchaus geläufig.

Würde hier aber eher den Rahmen sprengen

Wegen des zu bestimmenden Charakters der Aufnahmen habe ich den Gesetzestext einkopiert.

1
@rampe6

Wenn Du das alles angeblich schon weißt, ist deine, ähm, suboptimale Antwort ja noch erschreckender! =:-o

1. U14 versendet pornographisches Selfie -> keine Bestrafung weil strafunmündig

2. Ü14 versendet aktuelles pornographisches Selfie -> keine Bestrafung weil keine KiPo

3. Ü14 versendet altes, U14-Selfie -> DA wäre eine Bestrafung theoretisch vielleicht ggf. möglich, sie wäre aber schon wg. Geringfügigkeit mehr als unwahrscheinlich (und eine "Strafe" läge ohnehin selbst im schlimmsten Fall kaum über der "Achselzuckgrenze" ^^)

1

Der Minderjährige - mit dem du vermutlich einen Strafmündigen meinst - kann keine kinderpornografischen Bilder von sich machen. Kind = von Geburt bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres, strafmündig = ab 14. 

Denkbar wäre aber, dass der Strafmündige kinderpornografische Bilder versendet, die noch von ihm als Kind stammen. Dann ist die Antwort: ja, er kann bestraft werden. 

Allerdings ist muss nicht jedes Nacktbild pornografisch sein. Man denke nur an das Kleinkind auf dem Eisbärenfell. 

oder im Sommer im und am Planschbecken

2

Bist du dumm ab 14 strafmündig
Und ab """Vollendung!!!!"""" Den 14ten Lebensjahr.
Da ist ein Jahr zwischen...

0
@TondaLP

Menschen, die es weder schaffen, den Sinngehalt der Beiträge anderer  zu lesen, noch selber einen simplen kleinen Satz zu strukturieren und fehlerfrei zu schreiben, sind sicherlich nicht in der Position, andere als dumm zu bezeichnen.

2

Das wäre jetzt auch meine Antwort gewesen ;)

0

Warum ist Pornografie gesellschaftlich akzeptierter als Prostitution?

Ausgehend von diesem Video hier:

https://www.youtube.com/watch?v=IlbAMdDry4A

...habe ich mich gefragt, was denn eigentlich genau in ethisch-moralischer Hinsicht der Unterschied zwischen Pornografie und Prostitution ist. Bei beiden geht es um bezahlten Sex - und gerade in Pornofilmen oftmals ziemlich "heftig" - und ohne Kondom!

Trotzdem sind Pornos anscheinend gesellschaftlich akzeptierter als Prostitution. Obwohl doch Pornografie eigentlich nur "Prostitution vor einer Kamera" ist.

Warum ist das so? Ist das gerechtfertigt, ist das fair?

Vielen Dank im Voraus für Meinungsäußerungen

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung und Verleumdung ohne Namensnennung und konkrete Details der betroffenen Person?

Guten Tag, Ein Schützling von mir, veröffentlichte auf der Platform Youtube ein Video, in dem er über einen Vorfall berichtet, in dem eine Minderährige in einem Geschäft Sex hatte und dies gefilmt wurde. Das Video umfasst keine Namen und keine Details der Person, nimmt also nur auf die Handlung an sich Bezug (mit 13 Sex, im öffentlichen Raum, das Filmen) Kann der Verfasser des Videos rechtlich belangt werden, obwohl keine Person genannt und auf keine Person hingewiesen wird? Zudem wird im Video ausdrücklich erwähnt die Verbreitung des bei der Tat entstandenen Videos einzustellen und mit Bedacht Handlungen durchzuführen. Ebenfalls ist die Kommentarfunktion deaktiviert, sodass jeglicher direkter Bezug auf die konkrete Person ausgeschlossen ist.

Zur Beurteilung: https://www.youtube.com/watch?v=oHKpu1HxXwU

...zur Frage

Kinderpornografie-Rechtsfrage? Bilder von sich selbst?

mal angenommen ein Kind (sagen wir mal 12 Jahre) hat ein Handy und macht damit "pornografische" Bilder von sich selber, also so in der Richtung dass sie als Kinderpornografie zählen

dann kann es doch mit diesen machen was es will, da es noch keine 14 ist

wenn dieses Kind jetzt 14 wird, macht es sich dann strafbar wenn es diese Bilder (von ihm selber) besitzt und wie ist es wenn es diese verschickt?

wie sieht es da rechtlich aus wenn es mit 12 Bilder von einem anderen Kind bekommt und es dann 14 wird?

PS. ich bin weder 12,14 sondern 22, in einer glücklichen Beziehung mit einer 20-jährigen,und stelle diese Frage rein aus Neugier

...zur Frage

Nacktbilder einer 16 Jährigen?

Meine Schwester will Nacktbilder an einen 23 Jährigen schicken, weil dieser sie dazu auffordert. Ich kenne die Person ein Telefonat lehnt sie aber ab.

Kann ich meiner Schwester dass Handy wegnehmen? Internet Sperren lassen? Was kann ich machen, auch Rechtlich? Lebe in Österreich

...zur Frage

Wie realistisch sind Pornos oder: Was ist das übertriebene daran?

Ich weiß, ist vermutlich eine doofe Frage. Aber ich als Jungfrau kann mir richtigen Sex einfach gar nicht vorstellen. Ich weiß schon, dass Pornos übertrieben sind. Aber was genau ist an "normalem" Sex denn anders? Und sind dann Sexszenen in Liebesfilmen oder was auch immer realistischer oder auch nur Müll?

...zur Frage

Kann man dafür belangt werden, unwissentlich HIV zu "verteilen"?

Also wenn man das schon seit der Geburt in sich trägt (über die Mutter) und den Virus dann durch Geschlechtsverkehr weitergibt und diese Person an den Folgen stirbt. Kann man dann trotzdem rechtlich belangt werden? (eine Form von Totschlag z.B.?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?