Kann eine Mutter den Freund(19) ihrer Tochter(15) anzeigen?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Verführung Minderjähriger

Eine 14jährige darf Sex haben mit einem Menschen bis einschließlich 20 Jahre. So steht es im Strafgesetzbuch. Erst wenn der ältere Partner älter ist als 20 und der jüngere Partner jünger als 16 nennt man es "Sexuellen Missbrauch Jugendlicher".

Vorraussetzung: Der ältere darf keine Notsituation ausnutzen, kein Abhängigkeitsverhältnis (Lehrer, Pfadfinderführer...) und den jüngeren nicht dafür bezahlen.

Gesetzlich ist es also normalerweise erlaubt. Doch ich persönlich empfinde den Unterschied zu gravierend. Nicht wegen der dazwischen liegenden Jahre, sondern wegen den Entwicklungsstufen dazwischen. Der 19jährige ist schon ziemlich erwachsen. Die 14jährige ist so grade eben kein Kind mehr. Und noch lange nicht erwachsen. Ich hätte arge Bedenken, weil die beiden sich nicht auf einer Stude befinden. Und Partnerschaft sollte immer auf Augenhöhe stattfinden.

Quelle(n): §182 Strafgesetzbuch http://dejure.org/gesetze/StGB/182.html

Gefunden in: answers.yahoo.com/question/index?qid=20080915143228AANKUBL

Gruß aus Hagen

Danke für DH.

0

Ich glaube, da hast Du das Strafgesetzbuch falsch verstanden.

0

Danke für den Stern.

0

du bist seit vier monaten mit ihm zusammen, hast einmal mit ihm geschlafen und willst bei einer möglichen schwangerschaft "gemeinsam mit ihm dafür gerade stehen"?. geh erstmal zum frauenarzt und lass dich über verhütung aufklären. dass deine mutter deine beziehung anzweifelt kann ich bei soviel unreife gut verstehen.

Wie wäre es, wenn du mit deiner Mama mal in Ruhe redest, zusammen mit deinem Freund. Gib ihr die Möglichkeit ihn kennen zulernen. Sprecht auch darüber, dass ihr euch über Verhütung Gedanken gemacht habt und eben auch vernünftig verhütet. Mal im Ernst, Schwangerschaften in diesem Alter müssen nicht sein und es zeugt von Reife, sich darüber Gedanken zu machen. Anstatt vor deiner Mutter davon zu rennen und die ganze Geschichte noch schwieriger zu gestalten, solltet ihr wie Erwachsene darüber reden. Anzeigen wird eher schwierig, da das Selbstbestimmungsrecht auch bei Jugendlichen greift. Wenn er dich zu nichts gezwungen hat, ihr euch Gedanken über Verhütung macht, ist im Grunde soweit alles in Ordnung. Aber, rede mit deiner Mom, ich bin mir sicher, dass sie einfach Angst davor hat, dass du dir dein Leben verbaust. Sieh es aus Sicht deiner Mutter: Ihre Tochter ist mit der Schule noch nicht fertig, hat keine Ausbildung nichts. Natürlich hat man da als Mutter einfach Angst. Es ist doch verständlich. Nimm ihr diese Angst durch ein vernünftiges Gespräch, ohne Ausraster, Vorwürfe oder Anklagen. :) Viel Glück.

Hilfe ich bin 14 und schwanger?

ich und mein freund (17) haben vor 1 monat zum 5 mal miteinander geschlafen und jetzt bin ich schwanger ! ... hab auch schon einen schwangerschaftstest gemacht und er war positiv... meine eltern wissen es aber ich weiß nicht ob ich es abteiben soll oder behalten?! könnt ihr mir von euren erlebnissen berichten also die schmerzen...währe sehr nett :)

...zur Frage

Mit 15 schwanger der Vater neu 18 geworden dürfen wir das baby behalten?

Ich bin 15 und hab vor kurzem erfahren das ich schwanger bin mein freund ist 18 wohnt noch bei seinen eltern sucht jetzt aber nach einer wohnung und ist in das zweite Ausbildungsjahr. ich geh noch zur schule habe aber die 9 Schulpflichtige jahre beschlossen bin aber noch Berufsschulpflichtig. Und jetzt frag ich mich wenn ich das baby bekomme muss ich ins Mutter-Kind-heim oder kann mein freund das Sorgerecht kriegen oder müssen wir das kind beim jugendamt abgeben? Und wenn er das Sorgerecht bekommt darf er es dann behalten? Darf ich dann bei ihm wohnen ohne Einverständnis Erklärung von meiner Mutter?gibt es ein problem das er über 18 ist und ich minderjährig bin?

...zur Frage

Schwanger mit 14? Habe Angst?

Hallo,

ich bin 14/w und habe einen Freund(19). Wir sind jetzt schon fast 1nem Jahr zusammen und hatten auch schon ...

Zwischen uns war immer alles super nur mein Mutter kann in garnicht leiden.

Es war vor drei Wochen auf einer Party. Ich war total betrunken und er(mein Freund) fragte mich ob ich mit ihm mitkommen würde. Ich kann mich nirnoch daran erinnern das wir mit einander geschlafen haben und kein Kondom benutzt haben(Ich nehme nicht die Pille).

Ich sollte eigentlich vor zwei Wochen meine Tage bekommen, doch sie kammen nicht. Ich habe einen Schwangerschaftstest gemacht und der war positiv, daraufhin bin ich direkt zum Arzt gefahren und der hat es mir bestätigt das ich schwanger bin.

Ich wollte es meinem Freund und meinen Eltern sagen doch meine Eltern rasten bei jeder Kleinigkeit direkt aus und mein Freund ist momentan sehr agressiv(warum weiß ich nicht) er hat mich auch geschlagen, aber ich habe nicht gesagt.

Ich bin momentan einfach am verzweifen und ich weiß nicht was ich machen soll.

Bitte nur ehrliche Ratschläge

LG

...zur Frage

Schwanger mit 15! Kondom/Löcher

Ich bin vor kurzem 15 geworden und bekomme ein Baby. Bevor ihr mich verurteilt erzähl ich euch wie es passiert ist :

Mein Freund und ich haben mit einander geschlafen,jaa. WIR HABEN EIN KONDOM BENUTZT. Es hatte Löcher. Weil ein Kumpel von ihm "witzig sein wollte" wie er sagte hat er Löcher rein gemacht. So ist es passiert. Was soll ich jetzt tun?! Ich gehe noch zur Schule und wie soll ich es meiner Mutter sagen. Abtreiben werde ich nicht. Ist auch schon zu spät. Bitte helft mir!!! Bekomme ich und mein Freund jetzt Schmerzensgeld. Anzeigen werde ich ihn auf jeden Fall. Danke für eure Hilfe ♥

...zur Frage

wenn jemand 25 ist und seine freundin 16 und ist schwander?

sie will gerne das kind behalten und der freund auch , und hire mutter will das sie abtreiben tut . was kann man dagegen tun , und kann die mutter den 25 jährigen anzeigen , und würde er da eine strafe bekommen ?

...zur Frage

Ich bin schwanger, er möchte das Kind erneut nicht, wie sind eure Erfahrungen, mit der Gewissheit vor der Geburt, alleinerziehend zu sein?

Ich bin vor einigen Monaten schon mal schwanger gewesen, dieses habe ich abgetrieben. Es war sowohl der Wunsch des Kindesvaters, andererseits haben mich die Angst und die Sorgen eingeholt.

Nun bin ich erneut schwanger. Diesmal ist er total dagegen. Wir waren nie in einer Beziehung. Anfangs sagte mir die Frauenärztin, dass es eine Fehlgeburt sein kann, bei der nächsten Kontrolle stellte sich heraus, dass es gesund ist. Und diese Sprünge von Gefühlen "Kind tot, Kind doch nicht tot" trieb mich in den Wahnsinn.

Ich bin 18 Jahre alt und im ersten Jahr meiner Berufsausbildung. Der Kindesvater ist 27, arbeitet nicht mehr und hat ein Kind einer damaligen Beziehung. Er unterstützt mich bei der Abtreibung (Ehrenmann) *ironie*.

Meine Mutter kann mir ebenfalls keine Hilfestellung geben. Sie ist alleinerziehend mit meinem 20 jährigen, geistig behinderten Bruder und meinem kleinen 3 jährigen Bruder. Es ist schade, allerdings kann ich es verstehen.

Finanziell ist der Status nunmal nicht gut. Der Vater könnte mich ebenfalls nicht unterstützen bzw das Kind.

Morgen ist der ausgemachte Termin zur Abtreibung. Ich fühle mich allein gelassen und hilflos. Ich möchte es bekommen, ja. Aber wie toll ist es, ein unschuldiges Wesen in solch einer Familiensituation willkommen zu heißen?

Meine Gedanken führen zu keinem Ende. Ich habe Angst. Angst um mich, meine Existenz und vorallem Angst, meinem Kind nichts bieten zu können, da ich die Ausbildung abbrechen müsste o. ä.

Ich bitte euch um eure Meinung!

LG A

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?