Kann eine Melodie Urheberrechtlich geschützt sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Melodie ist immer Urheberrechtlich geschützt, es sei denn der Urheber ist seit über 70 Jahren tot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xRaCy 19.03.2014, 14:24

Nein, nicht jedes Stück ist urheberrechtlich geschützt._. deshalb will ich ja herausfinden, ob es überhaupt geschützt ist oder nicht.

0
xRaCy 22.03.2014, 19:47
@TheStone

Nein, es kommt darauf an ob überhaupt das Stück geschützt wurde. Nicht jeder kauft sich das "Copyright"

0
TheStone 23.03.2014, 06:39
@xRaCy

In Deutschland gibts kein Copyright sondern das Urheberrecht und dieses steht jedem Urheber allein auf Grund seiner Urheberschaft an einem künstlerischen Werk zu. Da gibts nichts zu kaufen. Von wem auch? Vielleicht wäre es nützlich für dich, mal bei wikipedia vorbeizuschauen, bevor du Leute trotz deines Unwissens zu belehren versuchst...

1
xRaCy 30.03.2014, 13:03
@TheStone

Wenn du deinen eigenen Song aufnimmst, kann jeder andere ihn hochladen ohne Probleme zu bekommen. Damit nur du es hochladen kannst, muss du dein Werk erstmal registrieren. Und das will ich ja auch herausfinden, aber okay, du weißt gescheid, ließ bitte das nächste selber erstmal den Text von Wikipedia durch:)

0
xRaCy 30.03.2014, 13:03
@TheStone

Wenn du deinen eigenen Song aufnimmst, kann jeder andere ihn hochladen ohne Probleme zu bekommen. Damit nur du es hochladen kannst, muss du dein Werk erstmal registrieren. Und das will ich ja auch herausfinden, aber okay, du weißt gescheid, ließ bitte das nächste selber erstmal den Text von Wikipedia durch:)

0
TheStone 30.03.2014, 22:43
@xRaCy

Falsch. Wo willst du den den bitte registrieren? Wenn jemand deinen Song irgendwo veröffentlicht, kannst du den ohne Umwege vor Gericht bringen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht_(Deutschland)

(da du dir den Artikel offensichtlich immer noch nicht durchgelesen hast...)

0
TheStone 30.03.2014, 22:47
@TheStone

"Urheber im Sinne des deutschen Urheberrechtsgesetzes, § 7 UrhG[3], ist ein menschlicher Schöpfer, der insbesondere auf dem Gebiet der Literatur, Kunst, Musik oder Wissenschaft ein Werk geschaffen hat, das seine eigene geistige, materiale, intellektuelle, jedenfalls persönliche Schöpfung darstellt, und das als solche sinnlich wahrnehmbar ist. Persönlicher Schöpfer ist also, wer als Autor, Verfasser, Maler, Bildhauer, Medailleur, Komponist, Choreograf, Modeschöpfer oder Erfinder produktiv war.[4]

Kein Urheber ist der Ideengeber oder Initiator eines Werks, da die Idee zu einem Werk urheberrechtlich keine Schöpfung ist [5].

Das dem Urheber durch die Schöpfung entstandene Urheberrecht ist ein absolutes Recht, das nicht übertragen werden kann (vgl. dazu § 29 Abs. 1 UrhG[6]). Die Urhebereigenschaft bleibt immer bestehen und kann von dem Urheber nicht abgelegt werden. Urheber kann nur eine natürliche Person sein. Das Recht auf Anerkennung der Urheberschaft stellt den Kern der Urheberpersönlichkeitsrechte dar."

( http://de.wikipedia.org/wiki/Urheber )

0
xRaCy 31.03.2014, 19:16
@TheStone

Bist du so blöd oder tust du nur so? Du musst dein Werk erstmals bei registrieren lassen. Es gibt 4 Firmen bei denen du es registrieren lassen kannst. Die größte ist die GEMA. Bei der kannst du dein Werk registrieren lassen. Nur weil du jetzt zu Hause eine Melodie spielst und sie auf YouTube lädst bist du bloß der Urheber. Das heißt nicht dass dein Werk geschützt ist. Solange du deine Melodie nicht registriert hast. kann jeder sie verwenden.

0
TheStone 01.04.2014, 00:35
@xRaCy

Deine Beleidungen überhör ich mal...

Die Gema ist dazu da, die Nutzungsrechte an einem Stück im Auftrag des Urhebers zu verkaufen. Für Musikstücke, deren Urheber die Gema nicht beauftragt haben, deren Nutzungsrechte zu verwalten, muss jeder, der das Stück in irgend einer Form veröffentlichen will, die Erlaubnis des Urhebers persönlich erbitten (und den entsprechenden Preis dafür aushandeln). Da das nicht praktikabel ist, wenn Stücke oft aufgeführt werden ohne Anwesenheit des Urhebers, da ansonsten ja jede Kneipe, jede Coverband, jeder Radiosender, etc. eine Anfrage an den Urheber stellen müsste, gibts die Gema. Am besten du informierst dich mal, bevor du ausfällig wirst: ( http://de.wikipedia.org/wiki/Gema ) und lernst mal leuten zuzuhören, die beruflich mit den Themen zu tun haben, zu denen du fragen hast, statt sie zu beleidigen. Ein Werk ist per se geschützt.

1

Es gibt den "Schutz geistigen Eigentums" und der tritt ein sobald man etwas erdenkt was es noch nicht gibt, das gilt auch für Melodien, und damit geniesst sie eine Art des Urheberrechtsschutzes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Introvertiert84 05.04.2014, 22:52

Wo ich jetzt gerade deinen geistigen ungeformten Stuhlgang in den Kommentaren lese, wünschte ich ich hätte dir die Antwort jetzt nicht gegeben ..... kotz!

Was du da von registrieren faselst ... ist gequirltes Exkrement, Urheberrecht hat nichts mit Patentschutz zu tun.

PS.: "Copyright" ist der englische Begriff für das was wir in Deutschland Urheberrecht nennen, denn nur der Urheber kann/darf über den Umgang mit seiner Schöpfung bestimmen, oder er beauftragt jemanden, zB GEMA, damit.

0
Introvertiert84 05.04.2014, 22:57
@Introvertiert84

Wobei die GEMA nur der Makler ist, die Modalitäten zum Vertrieb hat sie vorher mit dem Urheber geregelt und gibt diese an Interessierte weiter.

0
xRaCy 06.04.2014, 12:21
@Introvertiert84

Euch Voll*******ist nicht mehr zu helfen. Okay Klug******** dann spiel doch mal eine Melodie in einem virtuellen Programm und lad sie auf YouTube. Aber ey, wenn jmd. anderes die Melodie nutzt und damit berühmt wird, ist es ja deine eigene Schuld, denn da ist kein Urheberrecht drauf.

0
Introvertiert84 07.04.2014, 01:32
@xRaCy

Wie d u m m bist du D e p p eigentlich?

GERADE WENN DU SIE IRGENDWO HOCH GELADEN HAST IST DAS EIN BEWEIS DAS DU SIE ALS ERSTES ERSONNEN HAST, GERADE DANN KANNST DU DANK DEM URHEBERRECHTSSCHUTZ DIE MIT DEINER MELODIE GEMACHTEN UMSÄTZE EINKLAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

KLAR BIST DU DANN DAMIT VLLT NICHT BERÜHMT GEWORDEN ABER DAS GELD KANNST DU TROTZDEM ERKLAGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hoffe das du es in diesem Stile endlich mal verstehst ... S c h w a c h k o p f !

PS.: Wenn du es eh besser weisst ... wieso fragst du dann eigentlich hier????

1
Introvertiert84 07.04.2014, 16:51
@zuckerschnute9

Anhand des Datums der Veröffentlichung.

Die meisten Künstler werden wohl ne nicht weiter bearbeitbare Kopie (also ne Art Master-Rohling, nur ebend nicht in Glas) an ihren Anwalt/Notar schicken und der wird das ganze dann "beglaubigen" indem er fest hält wann das Musikstück bei ihm eingegangen ist.

Andere Formen von nicht manipulierbarer Veröffentlichung wären aber vor Gericht sicherlich auch zulässig.

Huhu Schnute übrigens. :)

MfG

1
zuckerschnute9 07.04.2014, 17:10
@Introvertiert84

Habe den Wikipedia-Artikel so gut es geht studiert und bin jetzt doch ein wenig verwirrt. Käme die Beglaubigung nicht der vom Fragesteller angesprochenen Eintragung gleich? Ich dachte, dass das Urheberrecht einfach sofort da sei. Den Anschein erweckte zumindest der Artikel.

1
Introvertiert84 07.04.2014, 17:21
@zuckerschnute9

Ist es auch, aber wenn du es zB nicht direkt veröffentlichst, wie willst du dann jemandem der es kopiert gegenüber beweisen das du der Urheber bist und nicht er? Zudem wäre es nicht das erste mal in der Weltgeschichte das Erfindungen von einander unabhängig von mehreren Personen zur gleichen/ähnlichen Zeit gemacht wurden, das kann dir bei Musik/Melodien ja auch passieren.

Dann magst du zwar der eigentliche Urheber sein, kannst es aber nicht beweisen. Das geht eben nur indem du irgendwie zeitlich erfasst wann du es erschaffen hast.

Und da wäre der juristisch einwandfreiste Weg der Gang zum Notar / Anwalt.

Die Beglaubigung: nicht so ganz ... der Fragesteller ist der irrigen Meinung man müsse die Melodie "registrieren" damit ein Copyright / Urheberrecht überhaupt entsteht.

Ich rede ja nur vom wasserdichten Beweis das du der Urheber bist und niemand anderes.

Zudem wäre das Hochladen auf YouTube ja auch schon ne Veröffentlichung und müsste damit auch als Beweis vor Gericht zulässig sein. :)

1
zuckerschnute9 07.04.2014, 17:30
@Introvertiert84

Käme das dann nicht auf's Gleiche raus? Nicht angemeldet, keine Beweise, quasi für jeden ohne Konsequenzen nutzbar. Das Urheberrecht besteht genau genommen - geschenkt, wenn es dann doch keine Auswirkungen hat?

Ob das Hochladen ein Beweis ist, das glaube ich eher weniger ehrlich gesagt.

1
TheStone 07.04.2014, 17:33
@zuckerschnute9

"Habe den Wikipedia-Artikel so gut es geht studiert und bin jetzt doch ein wenig verwirrt. Käme die Beglaubigung nicht der vom Fragesteller angesprochenen Eintragung gleich? Ich dachte, dass das Urheberrecht einfach sofort da sei. Den Anschein erweckte zumindest der Artikel."

Du musst im Zweifel vor Gericht beweisen, dass du das Stück hattest, bevors der andere hatte. Das kann ein upload per youtube sein, möglicherweise hast du das Stück per email verschickt, etc. Das dürfte bereits reichen, um die Gegenseite in Erklärungsnot zu bringen, wie du denn an das Stück hättest kommen sollen, bevor es die Gegenseite veröffentlicht hat. Eine beliebte, relativ günstige Methode ist, Aufnahmen und Noten/Text von dem Stück in einen Umschlag zu packen, zu versiegeln und per Einschreiben an sich selbst zu schicken. Der Poststempel auf dem Umschlag gibt ebenfalls einen guten Beweis ab. (der Umschlag sollte natürlich geschlossen und versiegelt bleiben, bis zu einer eventuellen Gerichtsverhandlung...) Eine weitere, sehr kostspielige und eher unnötige Möglichkeit, wäre eine Beglaubigung eines Notars.

Eine Gemaanmeldung hat demgegenüber übrigens kaum Beweiskraft, weil die Gema das Stück überhaupt nicht hören will. Da werden nur Titel, die Länge, und die Beteiligten Urheber angegeben. Die Gema ist auch nicht dazu da, in irgendeiner Art urheberrechtlichen Schutz zu gewährleisten, sondern im Auftrag des Urhebers Nutzungsrechte des Stückes zu verkaufen.

1

Ja, eine Melodie kann geschützt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xRaCy 19.03.2014, 13:55

Wie kann ich herausfinden, ob sie geschützt ist?

0
LikeMadonna 19.03.2014, 13:59
@xRaCy

Am besten Du wendest Dich an den Interpreten bzw. den zuständigen Verlag.. Du kannst den Titel aus ergoogeln und schauen, ob eine Lizenz verlangt wird.

0
RonnyFunk 19.06.2016, 11:57
@LikeMadonna

Eine Melodie ist dann geschützt, wenn eines der folgenden Dinge gegeben ist:

  • Der Tod des jüngsten Mitautors liegt noch nicht 70 Jahre zurück.  Beispiel George Gershwin, sein Bruder war Mit-Autor und damit ist von Gershwin das wenigste nach deutschem Recht frei.
  • Ein an sich freies Stück wurde bearbeitet und die Version lehnt sich an die Bearbeitung an. Beispiel "Morning Has Broken" in der Version von Cat Stevens, wenn die Piano-Zwischenspiele ertönen, ist es nicht mehr frei.

Wenn der Autor nicht in der GEMA oder einer vergleichbaren Organisation ist, aber die Verwendung seiner Musik pauschal  ausdrücklich erlaubt, ändert dies nichts an der Tatsache, dass die Musik trotzdem geschützt ist und der Autor nur auf seine Rechte freiwillig verzichtet.

0

Was möchtest Du wissen?