Kann eine Mannschaft eines Ortes in die Bundesliga aufsteigen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich ist das möglich, es muss nur eine finanzielle Basis gegeben sein. Erzgebirge Aue beispielsweise mit nur 17.000 Einwohnern im tiefsten Osten gelegen, hat es schließlich auch geschafft sich im Profigeschäft zu etablieren. Traditionsklubs aus Bayern haben nun durch die Einführung der Regionalliga Bayern wieder die Chance ins Profigeschäft einzusteigen. Besonders hervorzuheben in den letzten Jahren ist die schier unfassbare Leistung des TSV Großbardorf mit nur knapp 900 Einwohnern können sie mit der Relegation in dieser Woche noch den Aufstieg in die Viertklassigkeit zum zweiten Mal nach 2008 perfekt machen. Viele Klubs die aus der Insolvenz zurückgekommen sind wie beispielsweise die Spvgg Bayreuth oder der FC Schweinfurt 05 sind auf dem Weg zurück ins Profigeschäft. So jetzt habe ich aber viel geschrieben. Da es gerade so passt: (Bayern vs Chelsea) "Im Fußball ist alles möglich"

Danke für die Auszeichnung!

0

Schon mal was von RB Salzburg gehört? Red Bull gründet Fußballvereine und kauft dann gute Spieler mit denen sie dann immer weiter aufsteigen. Red Bull verdient dann durch Werbung und natürlich von den Kartenverkauf. Das ganze machen die auch grade in Leipzig. Die haben dieses Jahr im DFB - Pokal Wolfsburg rausgeschmissen. Deren Ziel ist Bundesliga. Deswegen haben die auch schon ein Stadion mit 44 000 Plätzen. Und das in der 4. Liga! Ich schätze mal so in 10 Jahren sind die in der Bundesliga!

Wenn die Mannschaft die Ergebnisse erzielt, ist es egal, wie groß der Ort ist. Allerdings muss man für ein Bundeligastadion bestimmte Anforderungen erfüllen.

Was möchtest Du wissen?