Kann eine L-Thyroxin Erhöhung starke Wesensveränderungen machen,auch wenn d.Werte im Nornbereich s.?

2 Antworten

ärzte sind dumme affen.

eine wesensveränderung bei einer schilddrüsenunterfunktion kann auf eine hashimoto encephalopathie hindeuten. das ist eine erkrankung, bei der eine autoimmunreaktion die schilddrüse angreift (TPO und TRAK antikörper) und auch das nervensystem belästigt. falls bisher kein antikörpertest auf TPO oder TRAK gemacht worden ist, könnte man das machen. privat bezahlt kostet das etwa je 35 euro, aber vielleicht hat der hausarzt ja "bock" drauf.

ich kann deine situation voll verstehen. ärzte sind ignorante dummschwätzer. sie haben von vielen sachen wirklich keine ahnung. ihre erfahrung ziehen sie aus patienten. wenn die aber immer nur grippe, schnupfen, heiserkeit diagnostizieren, dann ist da auch deren grenze. die wollen auch nicht helfen oder heilen. sondern nur geld verdienen, und ihren kredit abbezahlen.

eine hashimoto encephalopathie ist allerdings "selten". jedoch ist diese sehr gut behandelbar. ein einfacher bluttest kann dir bzw deiner mutter da schon weiterhelfen. ich wünsche dir und deiner mutter viel glück so oder so, und alles gute.

hallo, ich hoffe deiner mutter geht es wieder besser?! bin etwas spät dran aber ich möchte doch dazu sagen daß ich diese symptome bei dosiserhöhung, sogar bei senkung kenne und sogar meine apothekerin kennt dieses problem aus eigener erfahrung! v.g.ina

Betablocker visken

also seit heute nehme ich visken 5 mg Die machen mein herz langsamer und mein blutdruck ist voll niedrig Was meint ihr soll ich die absetzen ?

...zur Frage

Unregelmäßiger Zyklus trotz Schilddrüsentablette?

Ich hab Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin seit 4-5 Monate, war auch vor einem Monat bei einem Arzt der auf Schilddrüsenerkrankungen spezialisiert ist. Das ergebniss von seiner Untersuchung hat er an meiner Hausärztin geschickt, wo ich letztens war und im Befund stand das ich weiterhin die L-Thyroxin nehmen soll, was auch meine HA verordnet hatte. Ich bin 21 Jahre alt hatte immer ein regelmäßiges Zyklus, hab die App Clue und dort wurde ich immer benachrichtigt das bald mein Menstruation beginnt, und genau an dem Tag bekam ich sie auch. Im Juni kamen die 1Woche zu spät und meine Periode hat 11 Tage gedauert, was normalerweise 3-4 Tage dauerte. Jetzt hab ich sie immer noch nicht bekommen, aber sollten die Tabletten nicht eigentlich dafür sorgen das alles "normal" bleibt? Hatte jemand auch das selbe und kann mir vllt. weiterhelfen?

...zur Frage

Was kann ich gegen niedrigen blutdruck tun? Hausmittel?

hallo, ich habe niedrigen Blutdruch und jetzt wo es wärmer wird noch mehr hatte gestern einen blutdruck von 70:60. Nehme L Thyroxin und Betablocker die den Blutdruck ja noch mehr senken, kennt jemand ein gutes Hausmittel?

...zur Frage

Medikamentennebenwirkung Betablocker und Opipramol und L-Thyroxin

nach der einnahme von Betablockern (Belok Zok miete vorher Metropolol) und Opipramol und l-Thyroxin 100 mg Blutdruckentgleisugen 180/100 und die Ärzte meinen es kommt von der Psyche obwohl ich merke nach den Betablockern geht der Blutdruck hoch und ich bekomme unruhe !Was kann ich tun hat jemand tip?Bin verzweifelt !Ab wann wird ein Blutdruck gefährlich ?

...zur Frage

TSH Wert viel zu niedrig - 0.067 wieviel L-Thyroxin wäre die richtige Dosis? Ich soll ab sofort 75er nehmen. ft4 liegt bei 20! ?

Im Krankenhaus wurde an Hand es Blutbildes festgestellt, dass die Dosis L-Thyroxin 100 viel zu hoch wäre und ich soll ab sofort die 75er nehmen. Der TSH Wert liegt derzeit bei 0.067 !! Nach wieviel Wochen soll ich das Blutbild kontrollieren lassen. Könnte ja sein, dass mein Blutbild nur mal kurzzeitig schlecht war, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?