Kann eine Insektenstick von Stich zu Stich schlimmer werden

4 Antworten

Normalerweise lässt die allergische Reaktion nach jedem Stich etwas nach, da der Organismus "lernt" mit den Insektengiften fertig zu werden. Aus diesem Grund sind alte Imker in aller Regel völlig unempfindlich gegen Bienenstiche. Allerdings gibt es auch Fälle, bei denen allergische Reaktionen nach jedem Stich schlimmer werden.

Wenn der alte Stich wieder komplett abgeheilt ist, dann wird der zweite nicht schlimmer sein. Aber wenn du natürlich gleichzeitig zwei oder drei Stiche bekommst und die alle noch an der selben Stelle sind, dann multipliziert sich der Effekt natürlich. 

Also bei mir ist das so, ich war Stufe 3 und habe nach einen Stich Atemnot bekommen und dann haben sie festgestellt das ich raufgerückt bin ( es war 1 jahr dazwischen)

Iat das ein zwckenbiss oder allergie?

Hallo also ich war Montag Abend weg und aufeinmal hat mein bein ein bisschen gejuckt und das ca 1-2 Stunden. Ich habe eine Allergie gegen insektenstiche aber eine Freundin meint das ist ein Zeckenbiss. Ich war vorhin beim Arzt und er hat mit Cortisontabletten verschrieben. Es juckt jetzt immer noch. Es war vorhin auch schlimmer und alles rot aber nachdem ich gekühlt hab ist es jetzt eindeutig besser. Ist das ein Zwckenbiss oder ein Stich (da waren viele Bremsen)

...zur Frage

Wespenstich Allergie nach 24std?

Ich war bis gestern im Salzburgerland auf einer Hütte. Dort gab es viele seltsam aussehende Wespen. Sie hatten viel längere Beine als die Wespen hier in Deutschland. Als ich mich am nachmittag hinlegte um ein wenig zu schlafen stach mich etwas schmerzhaft im Oberschenkel. Ich konnte im ersten Moment nicht identifizieren was es war. Bei der späteren Untersuchung des schlafeaums fanden wir eine solche Wespe. Daher geh ich davon aus das es ein Wespenstich ist. Kurz nach dem Stich war eine mm grosse stichstelle zu sehen die eine etwa 1 euro stück grosse schwellung drumherum hatte. Ich schmierte den Stich mit Einer Salbe gegen Insektenstiche ein und die schwellung ging zurück und die Stichstelle verblasste innerhalb von 3 std. Als ich zu Bett ging war kaum noch etwas zu sehen. Am nächsten morgen war der Stich wieder rot und die stelle war knallrot etwa 4 2€ stücke gross und war heiss und juckte. Ich kühlte sie doch sie schwoll weiter an. In einer Notfallapotheke kaufte ich eine andere insektensalbe. Die schwellung wurde noch grösser. Geht jetzt oberhalb des knies bis 15cm vor den Schritt. (Ich bin 180cm gross und hab lange Beine) es juckt aber kaum noch. Dafür glüht und spannt es ganz schlimm. Ich vermute das ich allergisch bin? Aber waren das ûberhaupt richtige Wespen? Warum ist die Reaktion erst so spät gekommen?

...zur Frage

Katze finden, auf die man nicht allergisch reagiert-Wahrscheinlichkeit

Ich möchte mir bald eine Katze anschaffen, und daher hat meine Familie einen Allergie Test gemacht. Leider haben mein Bruder, mein Vater und ich allesamt eine Allergie, jedoch eine sehr leichte. Nun kann man ja Tests machen, um zu prüfen, ob man auf eine bestimmte Katze allergisch reagiert. Nun meine Frage: stehen unsere Chanchen gut, das wir eine Katze finden, gegen die keiner von uns allergisch reagiert? Oder ist dies ein unmögliches Unterfangen? Danke!

...zur Frage

Krätze oder allergie?

Guten abend

Ich hab seit zwei tagen starken juckreiz und zwar durch kleine stiche erst dachte ich das waeren mueckenstiche doch schaut nicht danach aus und fuehlt sich auch viel schlimmer an hab auch an zwei stellen schwarze punkte im stich gesehen koennte es kraetze sein oder nur ne allergie ?

Vielen dank

...zur Frage

Rotes Moskitoähnliches Insek - was ist das?

hallo. Sehe dieses Insekt das erste Mal im Leben. Würde gerne wissen um was es sich dabei handelt. Es wirkt sehr mückenartig oder wespenartig und ist ca 3-5 cm lang. Und hat anscheinend einen Stachel

...zur Frage

Bremsenstich mit stärkerer Schwellung, was tun?

Hallo, 

mich hat vor ein paar Tagen (mit ziemlicher Sicherheit) eine Bremse in die Hand gestochen - nach ein paar Stunden war der Stich dann stark geschwollen (ich konnte meine Hand nicht mehr schließen) aber nicht schmerzhaft (nur beim Versuch die Hand zu schließen durch den Druck der Schwellung), etwas warm und lediglich die Einstichstelle war gerötet. Ich hab dann gedacht, dass mich das Biest wahrscheinlich nur blöd getroffen hat und es deshalb so angeschwollen ist. Ein paar Tage später hatte ich aber wieder einen Stich, diesmal am Arm und der ist wieder ca. Handflächen-groß angeschwollen. 

Nun sind meine Fragen: ob ich halt beides mal ungeschickt von den Biestern gestochen wurde oder ob das bei Bremsen (?) normal ist, dass die Stiche so stark anschwellen? Könnte es auch andere Ursachen wie Infektionen/leichte Allergien geben (aber eigentlich waren die Stellen ja nicht stark gerötet und ich hab keine Kreislaufprobleme bekommen)?Kann man überhaupt eine Allergie gegen Bremsen-stiche haben und müssten dann nicht schon Reaktionen bei einem früheren Stich aufgetreten sein? Was kann ich beim nächsten Mal tun, um eine starke Schwellung zu verhindern?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen, da ich nicht wegen so einer Lappalie gleich zum Arzt rennen möchte. Danke!

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?