kann eine Gehirnhautentzündung weg gehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

klar kann eine Gehirnhautentzündung ausheilen und damit weggehen, es hängt ja auch von der Art der Hirnhautentzündung, bzw. dem Auslöser ab. Und die Erkrankung hat eine hohe Sterblichkeitsrate. Wenn er seit Februar eine Hirnhautentzündung hat, dann wird er ja sicher ärztlich bzw. im Krankenhaus behandelt und mit den notwenigen Medikamenten behandelt. Sollte er aus der ärztlichen Behandllung entlassen worden sein, dann hat er die Krankheit sicher schon überstanden, ist Deiner Frage leider nicht zu entnehmen. Durch die Erkankung können halt auch viele Spätfolgen bleiben, zerstörung der Gliedmassen z.b., Hörschäden, Lernbehinderungen.

Frag doch einfach bei Deinem Freund bzw. bei Verwandten nach, wie das Befinden derzeit ist, nach 8 Monaten sollte man da schon genaueres wissen.

Die Entzündung wird ganz sicher abklingen; höchst fraglich ist jedoch, ob dies noch zu Lebzeiten des Patienten stattfindet~~~

klar ist das gefährlich, meine uroma hatte dadurch verkrüppelte zehen, die hände hat die lehrerin zum glück beim krampf offen gehalten.

man kann daran sterben.

MCC16 30.10.2012, 19:01

Kann man nix machen?

0

Eine Gehirnhautentzündung kann tödlich enden ;-)

Man sollte bei so was zum Arzt...Esseidenn man ist lebensmüde

Ja das ist extrem gefährlich, hat der Arzt dir da snciht gesagt oder woher weiß er das er eine hat? oO

Was möchtest Du wissen?