Kann eine Fructosemalabsorption (keine Intoleranz!) wieder verschwinden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man geht davon aus, dass eine solche Malabsorption eh ein Stück weit "normal" ist. D.h. wir essen wohl einfach zuviel Fructose (bzw. zuviel Fructose ohne Glucose) - daran sind wir nicht gut angepasst. D.h. das ist gar kein Krankheitsbild an sich sondern eben individuell unterschiedliche  Fructosezufuhr und -verwertung.

Die Beschwerden hingegen (d.h. die Intoleranz) kommen eigentlich durch eine gestörte Dickdarmflora zustande. D.h. beim gesunden Darm sollte eine normal ausgeprägte Fructosemalabsorption nur ein bisschen Gase produzieren (was so oder so normal ist, schon alleine durch fermentierbare Ballaststoffe), aber mehr auch nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Intestinale\_Fruktoseintoleranz#Ursache

Die selben Überlegungen habe ich übrigens auch zu Laktoseintoleranz angestellt. Eine Malabsorption an sich sollte da auch nicht gleich übelste Krämpfe und Durchfälle auslösen, sondern einfach mehr Gase.

Die Dickdarmflora kann man aber sehr wohl "reparieren", die Intoleranz also "heilen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?