Kann eine Flasche Jim Bean schlecht werden?

5 Antworten

Liköre und teils Weine können "schlecht" werden. Bei Hochprozentigem würde ich erstmal davon ausgehen, dass weiterhin genießbar. Einfach mal antesten und dann selbst entscheiden. Wenn Geschmack ok (sehr wahrscheinlich), dann auch genießbar. Wenn nicht, dann eben "weg damit".

ich saufe so einen Dreck nich.

0
@Trotzikister

Ich trinke das auch nicht. Aber dennoch: eine Antwort kann man durchaus geben, wenn gefragt wird.

0

Ich hab ne Flasche JackDaniels (ist ja gewissermassen das Gleiche) seit über 5 Jahren im Schrank stehen, geöffnet und der Inhalt ist gefühlt immernoch gleich wie zu Anfang.

Der JimBeam ist doch ohnehin min 4 Jahre alt wenn der abgefüllt wird (beim weissen Etikett), mit schwarzem Etikett ist der schon 8 Jahre alt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe ein Whiskey Flasche als ich sie in USA gekauft habe stand auf dem Etikett "über 30 Jahre alt", diese Flasche liegt bei mir seit 1988 also seit 31 Jahren im Regal. Die Flasche ist noch voll, es fehlt kaum Flüssigkeit, deshalb ist sie auch sicher noch nach 61 Jahren gut, der wird eben immer "weicher" .

Der wird nicht direkt schlecht, er verdunstet aber allmählich. Weil die Bestandteile unterschiedlich schnell verdunsten verändert sich der Geschmack.

Jedes alkoholische Getränk mit einem Alkoholgehalt größer als 10% verdirbt nicht, deshalb findest du auf Wein auch kein Mindesthaltbarkeitsdatum, hingegen auf Bierflaschen schon. Also, Jim Beam kann nicht verderben wenn er bei normaler Temperatur in der Originalflasche aufbewahrt wird.

Eierlikör oder sahnehaltiges Zeug wie Baileys kann trotzdem schlecht werden

0

Was möchtest Du wissen?