Kann eine Beziehung zerstört werden wenn das Umfeld eher dagegen is?

9 Antworten

Grundsätzlich muss ich leider sagen, dass das der Fall sein kann.

Meine Ex hat, wie ich erfahren habe, auf anraten ihrer Freunde immer mehr und mehr Unsicherheiten gekriegt. Ich habe mich nicht gut mit ihren Freunden verstanden und diese haben mir dann ein schönes Ei gelegt. Dazu kam, dass wir weiter weg wohnten und damit war es das. Ich hatte halt nur 10% Einfluss, da ich weniger Zeit mit ihr verbringen konnte. Die Freunde dann 90%.

Klar kann man sagen: "Wenn doch genug Gefühle/Liebe da wäre...". Das ist aber etwas verblümt. Realistisch gesehen sind vielen Leuten Meinungen anderer Menschen wichtig. Freundschaften sind halt auch unkomplizierter als Beziehungen, da sie weniger verpflichtend sind. Genau das ist der Grund weshalb manche sagen, dass sie Tiere lieber haben als Menschen, die stellen nämlich auch keine Bedingungen. Schmusen darf man sie trotzdem.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Mhm auch wenn mir das nicht gefällt, vielen Dank für deine Ehrlichkeit 😊

0

Wenn dein Freund ein Vertrauensproblem hat, dann kann es die Beziehung schon zerstören. Gerade am Anfang einer Beziehung ist es nicht gerade förderlich, da sich das Vertrauen erst aufbauen muss. Ich denke das Beste wäre, wenn du den Übeltätern entgegen treten würdest und vor deinem Freund mit denen eine Aussprache forderst. Seitdem dein Freund vertraut dir.......dann solltet ihr über das dumme Geschwätz drüber stehen.

Ob dein Freund wegen seinen Freunden/Familie die Beziehung beendet oder weiterhin mit dir zusammenbleibt, hängt davon ab, wie wichtig du ihm bist und wie stark seine Gefühle für dich sind.

Klar tut so was der Beziehung nicht gut. Aber vielleicht zieht ihr ja irgendwann aus beruflichen oder privaten Gründen in eine andere Stadt oder wechselt die Umgebung.

Wenn dich die Sache wirklich sehr belastet, dann rede mit ihm nochmal darüber. Denn reden hilft meist.

Was möchtest Du wissen?