Kann eine bereits schriftlich ausgesprochene Arbeitskündigung, durch eine nachträgliche fristlose Kündigung aufgehoben werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist Dein Sohn von der Arbeit freigestellt oder hat bis zum Ablauf der Kündigungsfrist Urlaub hat der Arbeitgeber Anspruch auf sofortige Herausgabe der Firmenschlüssel.

Die kann er immer einfordern, selbst wenn der AN nur einige Urlaubstage hätte. Kein AN hat Anspruch auf irgendwelche Firmenschlüssel.

LiselotteHerz 28.02.2017, 12:05

Das mit den Schlüsseln stimmt. Wenn ein AN bereits eine Kündigung erhalten hat, kann der AG darauf bestehen, dass die Schlüssel zurückgegeben werden. Das heißt noch lange nicht, dass eine fristlose Kündigung ausgesprochen wird. Bei einer Kündigung ist oft das Vertrauensverhältnis gestört, da ist es ganz normal, dass die Schlüssel zurückgefordert werden.

0

Es gilt das Datum auf dem Kündigungsschreiben. Wenn die Personen, die den Schlüssel ausgehändigt haben wollten, falsch informiert wurden, liegt das an der schlechten Kommunikation innerhalb des Unternehmens.

Um jemand fristlos zu kündigen, müssen schwerwiegende Gründe vorliegen. Zum Beispiel Veruntreuung von Firmenkapital, schwere Sachbeschädigung, Verweigerung der Arbeit, ein Anschlag auf den Geschäftsführer....

Die Personen, die den Schlüssel haben wollten, an die Personalabteilung verweisen, denn in den Akten steht ja der 31.03. als Kündigungstermin. Nicht irritieren lassen.

lg Lilo


Eine fristlose Kündigung muss begründet sein. Sie können Ihn für die restliche Zeit freistellen. Ihr Sohn kann zur personalabteilung gehen und versuchen die Angelegenheit zu klären.

Wenn Sie nicht wissen was zutun ist oder die Sache unsauber läuft, empfehle ich den Gang zum Hausarzt. Schildern Sie dem Arzt den Sachverhalt und den psychischen Druck der dadurch auf Ihrem Sohn lastet. Er wird Ihren Sohn darauf hin krankschreiben.

Dann kann man weitersehen.

webmuecke 28.02.2017, 11:52

Und gegen eine fristoles Kündigung würde ich im normalfall immer angehen. Wiederspruch bzw. Arbeitsgericht. (natürlich nur wenn Ihr Sohn keinen angemessenen Grund für eine fristlose Kündogung geboten hat)

1

Was möchtest Du wissen?