Kann eine Allergie weder kommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo CharlotteH, eine Allergie kann jederzeit erneut auftreten, und Deine Symptome sprechen sehr dafür. Aber ob der Hund nun der Auslöser ist, oder etwas anderes, lässt sich anhand der Symptome nicht erkennen. Bei Allergien solltest Du auf jeden Fall alle Lebenmittelzusatzstoffe (E-Nr.) meiden und möglichst nur Pflege- und Reinigungspräparate sowie Kosmetika benutzen, die vom deutschen Allergie- und Asthmabund empfohlen werden. Diese gibt es z. B. in Drogeriemärkten. Bei Allergien hat sich zudem die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) bewährt, da Zink u.a. antiallergisch wirkt und wichtig für die Haut und die Schleimhäute ist.

Alles Gute!

Eine Allergie geht nie wieder weg.....

Es kann aber sein, dass Du auf den einen Hund reagierst und auf eine andere Hunderasse nicht.....

Schneide dem Hund ein paar Haare ab und lasse eine Scratch-test machen........wenn Du auf Deinen Hund reagierst, wirst Du ihn wohl leider wieder weg geben müssen.

aurata 03.09.2014, 22:58
Eine Allergie geht nie wieder weg.....

Verzeihung, aber das stimmt nicht. Wo hast du die Information her?

wenn Du auf Deinen Hund reagierst, wirst Du ihn wohl leider wieder weg geben müssen.

Auch das ist nicht zwangsläufig, zumal die Fragestellerin keine heftige Reaktionen zeigt und immer noch die Möglichkeit hat was dagegen zu tun (Hyposensibilisierung).

5
BEAFEE 04.09.2014, 13:28
@aurata

Die Sensibilisierung auf bestimmte Sachen bleibt....ein Leben lang.....

Noch zeigt die Fragestellerin keine heftige Reaktion, was sich aber sehr schnell ändern kann......und dann mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Asthma führen kann.

Natürlich kann man etwas dagegen tun.......aber es finden sich immer seltener Ärzte, die auf Tierhaare desensibilisieren......warum wohl ???

0

Ja, natürlich kann eine Allergie wieder kommen,bzw. ist sie schon. Der Hund tut mir jetzt schon leid. Sucht schon mal einen guten Platz für ihn.

Wie man sich einen Hund holen kann, mit einem Allergiker in der Familie wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Bitterkraut 02.09.2014, 21:44

Eine Allegie ist keine Infektion, wo man gegen den Erreger Antikörper aufbaut, wie bei Masern. Eine allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems auf bestimmte Stoffe. Deshalb kann sie auch immer wieder auftreten, wenn der entsprechende Stoff wieder ins Spiel kommt.

0

Eine Allergie kommt und geht wie Du es willst...^^ Das ist ein Erfahrungswert! :)

Vor bald zwanzig Jahren hatte ich eine doppelseitige Lungenentzündung und eine Katze. Der Lungenarzt diagnostizierte eine Katzenhaarallergie und befahl mir geradezu, die Katze abzuschaffen. Ich behielt die Katze und wechselte den Arzt... :)

...Und rauchen tu' ich auch noch immer! soifz /:

Manchmal jucken mir die Augen oder mir bleibt glatt die Luft - weg... Dann schau' ich meine Katze an und freu' mich! :) ...Das schafft auch Sauerstoff! :)

...Das ist für mich Lebensqualität! :)

Beutelkind 03.09.2014, 12:00

Es gibt auch ein sehr interessantes Buch zu der Thematik "Tierhaarallergie": "Katze auf Leben und Tod: Wie ich meine Tierhaarallergie besiegte", es ist von Åke Beckérus.

5

Deine Reaktionen sind nicht so heftig, aber auch nicht harmlos, so solltest du auf jeden Fall einen Facharzt konsultieren.

Mittlerweile gibt es Desensibilisierungstherapien mit hohen Erfolgsraten. Du solltest darüber mit einem Allergologen sprechen.

Hallo CharlotteH,

man wird eine Allergie nie ganz weg bekommen, sie wird ab und zu wiederkommen. Frage doch mal Deinen Arzt, was man am Besten dagegen machen kann.

Wahrscheinlich bist Du gegen irgendetwas allergisch. Es kann entweder mit der Natur oder dem Essen. Vielleicht könnte es auch mit Tieren zusammenhängen, wer weiß.

Wenn Du bei einem Arzt bist, lasse einen Allergietest bei Dir machen, dann hast Du mehr Gewissheit, woran es liegt.

Gute Besserung.

MfG Angelika

tja ... das mit den allergischen Reaktion ... mit den Allergien ... das ist so eine Sache. Viele Ärzte vertreten den Standpunkt:

Einmal allergisch ... immer allergisch.

Aber ... es gibt ausreichend Erfahrungen, welche beweisen, dass man weder alles vermeiden kann, noch - und das ist WICHTIG: nicht alles strikt und "total" vermeiden soll, das eine allergische Reaktion auslösen könnte.

Und in deinem Fall würde ich sagen, wenn du keine sehr starken Beschwerden hast ... dann mache dir vorläufig keine Gedanken.

Der Hund ist bereits im Haus ... also soll er auch bleiben.

Du solltest aber deine Hände unter warmen Wasser "abspülen" ... wenn du den Hund gestreichelt hast, damit du dich nicht in deinem Gesicht damit unbewusst anfasst. Und ... auch wenn du gegen Katzen- und Hundehaare allergisch bist, so bedeutet das nicht, dass sich das bei jeder Katze und bei jedem Hund gleich auswirkt.

Und ... bei sämtlichen Allergien spielt auch die Psyche eine große Rolle ... wenn der Hund dir Freude macht, du ihn in dein Herz geschlossen hast, dann kann es durchaus möglich sein, dass du auf seine Haare (Speichel!) keine allergischen Reaktionen zeigst.

Und ... hilfreich ist für beinahe jeden Allergiker AUCHeine bewußte (sprich gesunde) Ernährung und ein gesunder Lebensstil ... das bedeutet, viel Bewegung in frischer Luft, Räume in denen sich Raucher aufhalten meiden wo immer das möglich ist ... genügend schlafen, und alles vermeiden was das Immunssystem des Körpers schwächt.

Entdeckung 03.09.2014, 13:42

Liebe CharlotteH,

ich habe soeben bei deinen Beiträgen gelesen, dass du noch ziemlich jung bist ... und ... dazu kann ich dir etwas für dich Erfreuliches sagen ... deine Allergien die können verschwinden ... es kann sehr gut sein, das du - wenn du deine Pubertät beendet ist ... nicht mehr - so wie jetzt - allergisch reagierst.

2

Was möchtest Du wissen?