Kann eine ärztliche Bestätigung vom Arzt nicht anerkannt werden?

8 Antworten

Ich gehe vom ärztlichen Attest aus! Sollte es einen Vertrauenlehrer an deiner Schule geben, wende dich an ihn. Ein ärztliches Attest gilt erst einmal grundsätzlich als Entschuldigung. Da ich nicht weiß, wie alt du bist und in welche Art von Schule du gehst, kann ich nicht mehr dazu sagen.

Du willst das allen Ernstes anfechten? Wie bist du denn drauf? Deine moralische Einstellung ist ja beispielhaft. Wenn du morgens in den Spiegel guckst, was siehst du da?

Wenn es glatt gegangen wäre, hätte ich ja noch gedacht: Ok, kann man mal durchgehen lassen. Aber wenn die Wahrheit ans Licht kommt, anfechten - Pfui Teufel

Gruß S.

Das hat einen wichtigen Grund.

0
@Namenswahl

Dann gibt doch den an und lüg nicht. Zugegeben. Das Attest eines Arztes muss nur bescheinigen, daß jemand arbeits- oder schulunfähig ist. Das kann mehrere Gründe haben und ist nicht immer mit einer akuten körperlichen Erkrankung verbunden.

Hast du also ein Attest, ist alles gut. Hast du keins, musst du beichten und die Konsequenzen tragen.

Gruß S.

0
@Sirius66

Wenn ich das sage, dann bekomme ich erst recht eine Fehlstunde. hahahahah

0

Wenn dein Arzt dir eine Entschuldigung ausgestellt hat, dann muss sie die annehmen kann aber verlangen dass du dich von einem 2 Arzt mit Attest untersuchen lässt. Meist ist das der Schularzt, den du dannn NICHT belügen kannst.

Ein zweites Attest durch einen anderen kann sie nicht ohne Weiteres verlangen!

0
@transponder22

Sollte ein klarer Grund vorliegen warum sie ihm nicht glaubt (z. B. häufiges Fehlen, oder ihn hat jemand gesehen) dann kann Sie das sehr wohl

0
@Vanillachan

Nö. Kann sie nicht.

Zeige mal eine Gesetzespassage, die beschreibt, dass das zulässig ist. Ein Attest in durch eine Lehrkraft nicht anfechtbar. Jedenfalls nicht ohne juristische Rechtsmittel.

0
@Vanillachan

Man beachte den Threadtitel, welcher da lautet:

Kann eine ärztliche Bestätigung vom Arzt nicht anerkannt werden?

Das ist nichts anderes als ein Attest. Da ist ein Unterschied, richtig.

0
@transponder22

Doch, die Schule kann (auf Anordnung des Direktors) ein Attest des Amtsarztes verlangen. Wird hier bei versäumten Prüfungen immer so gehandhabt.

0
@mineralixx

Aber nicht drei Tage nach dem eigentlichen Fehlen. Sie kann VOR der Prüfung ankündigen, ausschließlich Atteste eines Amtsarztes zu akzeptieren. Zum Beispiel durch entsprechende Regularie in der Schulordnung, der Prüfungsordnung oder durch gesonderte Informationen an die Schüler bzw. Erziehungsberechtigte.

NACHträglich geht das NICHT!*

*wäre auch witzlos, wie will der Amtsarzt nach drei Tagen noch feststellen, welche Erkrankung zum Fernbleiben geführt hat oder nicht....

0
@nachtlicht1978

Wenn du Held den Text mal lesen würdest dann würdest du das Wort "Entschuldigung" und nicht "Attest" finden!

0
@Vanillachan

Eine ärztliche Bestätigung ist keine Entschuldigung, sondern ein Attest. Und darum ging es im Threadtitel, gell?

Was im Text darunter stand, ist dafür nicht relevant. Es geht um eine ärztliche Bestätigung -> ein Attest.

0

Ist eine unentschuldigte Fehlstunde schlimm?

Hallo, Ich habe vergessen eine entschuldigung für eine Fehlstunde abzugeben,jetzt wird sie unentschuldigt auf meinem Zeugnis erscheinen.Nun zu meiner Frage ist das im Zeugnis vom 7.Schuljahr schlimm z.B. Für eine Bewerbung? Danke im Voraus für Antworten :)

...zur Frage

Wie viele Fehlstunden darf man maximal haben damit man später noch sein Abi machen kann?

Hey,
ich besuche zurzeit die 10. Klasse einer Realschule und habe relativ viele Fehlstunden.
Eigentlich hatte ich geplant, nach der zehnten mein Abi zu machen, nun habe ich allerdings Angst, dass ich für‘s Abi nicht zugelassen werde, wegen der vielen Fehlstunden.
Kennt sich da Jemand hier aus?
Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Darf mein Lehrer dafür eine Fehlstunde eintragen?!?!

Hallo Leute, wir hätten heute in der 6. Stunde Anwesenheitspflicht mit Aufgaben gehabt, da unser Lehrer (eigentlich) nicht im Haus war. Dann ist fast klar, dass die meisten nicht da sind, da sie nur auf der Anwesenheitsliste unterschreiben und dann gehen, so dass nur 5 leute im Raum waren. Ich wollte eigentlich hingehen, aber war noch auf der Suche nach einem anderen Lehrer, der mir meine Entschuldigung unterschreiben sollte, da es ja bald Zeugnisse gibt und die Fehlstunden eingetragen werden. Das hat ca 10 Minuten länger gedauert. Jetzt war unser Lehrer allerdings wohl doch im Haus aber nicht bei uns im Unterricht und hat eine Schülerin auf dem Flur gesehen und ist deshalb ca. 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn kontrollieren gekommen, wo dann nur die 5 Leute waren. Dann war er ein bisschen sauer, dass so wenig da waren und meinte alle die nicht da sind bekommen eine unentschuldigte Fehlstunde. Ich bin halt 10 Minuten später gekommen und hab das dann erst erfahren, aber darf er mir dafür eine Fehlstunde geben? Ich meine, ich war ja nur zu spät und das sogar mit einer guten Begründung. Und er meinte zu den 5 Leuten wohl, dass die uns sagen sollen, dass er keine Entschuldigung annimmt, die nur für die eine Stunde ausgefüllt wurde, also entweder war man wirklich den ganzen Tag krank oder bekommt die Fehlstunde. Das halte ich für kein richtiges Verhalten und morgen ist die Lehrerkonferrenz wo die Fehlstunde (glaube ich zumindest) eingetragen werden und ich sehe den Lehrer vorher nichtmehr....

...zur Frage

Attest von Arzteltern

Hallo liebe Community,

da ich im sonstigen Internet nichts adäquates dazu finden kann möchte ich hier folgende Frage stellen:

Wie oft und wie lange kann ein Elternteil sein Kind vom Unterricht befreien lassen?

Dabei hab ich vorallem Termine im Blick wie; letzter Schultag vor den Ferien, Klausurtermine in der Oberstufe, Schultag nach den Ferien etc. also ''schlimmere'' Fehlstunden. Dabei soll dieses Elternteil vom Beruf Arzt sein und auch aktiv praktizieren (z.B. in einem Krankenhaus).

...zur Frage

Lehrer verlangt Bescheinigung bzw. Attest

Hallo! Schüler M fehlte aufgrund von Krankheit. Er hat sich an einem 6 schulstündigen Tag vom Unterricht entfernt nach der 4. Schulstunde und ist zum Arzt gegangen. Dies war vor zwei Wochen. In den eben benannten Schulstunden, in denen Schüler M aufgrund von Krankheit fehlte und zum Arzt ging, wurde weder eine Klausur geschrieben, noch eine Prüfung/Abfrage abgehalten. Nun meint der Lehrer, den Schüler M in der 5. Schulstunde gehabt hätte, dass Schüler M ein Attest/Bescheinigung des Arztes bräuchte neben der Entschuldigung, die seine Mutter geschrieben hat. Sonst wird Schüler M die einzige unentschuldigte Fehlstunde eingetragen! Darf der Lehrer das?

BITTE UM SCHNELLE ANTWORTEN!!!

...zur Frage

Mit 18 atestpflichtig?

Hallo Community
Ich bin 18 Jahre alt und besuche leider immernoch die Realschule .
Ich bin seit gut 3 Jahren atestpflichtig.
Da ich 18 bin kann oder darf ich immernoch atestpflichtig sein ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?