Kann eine 300 kg schwere Person zwei Waagen gleichzeitig betreten,um das Gewicht zu erfahren?

8 Antworten

Die meisten Personenwaagen sind heute elektronisch. Das Gewicht wir über ein piezoelektrisches Bauteil ermittelt und digital angezeigt. Eine Waage zeigt nur das Gewicht an, was auf ihr ruht. Wenn ein ca. 300 Kg Mensch gleich zwei dieser Teile betreten muss, so zeigt eine jede Waage, dass auf ihr lastende Gewicht. In der Summe wird dann das Gesamtgewicht angezeigt. Einzig dabei ist zu beachten, dass eine jede Waage mehr als 150 Kg erfassen sollte, da 150 Kg nur bei dem idealen Gleichgewicht korrekt angezeigt werden. (Vorausgesetzt die/der Gewogene hat nicht mehr als 300 Kg) Da die meisten Personenwaagen lediglich bist 130 Kg auswiegen, ist anzudenken, ob die/der Betroffene sich nicht lieber über 4 Waagen, in einer Krabbelposition, verteilt. Bei diesem Wiegevorgang könnte man sich auf der sicheren Seite wiegen, vorausgesetzt, man kann auch vier Zahlen addieren.

Wenn du eine Kraft, wie von Max Planck (1908) vorgeschlagen, als Impulsfluss betrachtest, kann man sich das Ganze sehr einfach bildlich vorstellen:
Ein 300kg schwerer Mann bekommt aus dem Gravitationsfeld der Erde einen Impulsstrom von F = 3000N, also 3000Hy pro Sekunde. Dieser Impuls fließt nun durch den Mann hindurch in die Erde ab. Wenn er nun mit je einem der beiden Beine gleichmäßig auf je einer Waage steht, dann fließen durch jede Waage ein Impulsstrom von 1500N.
Wenn die zwei Waagen jedoch aufeinander stehen, dann fließt der Impulsstrom von 3000N natürlich durch beide Waagen in die Erde und jede Waage zeigt dann auch 300kg an.

das macht man eigentlich so. Da die Waage aber nicht unbedingt gleichmäßig betreten wird kann es aber zu Differenzen kommen.

Hat eine Welle ein Gewicht?

Hi,

Da laut der Quantenphysik ein Objekt sowohl Teilchen als auch Welle sein kann und ein Teilchen ein Gewicht hat, sollte auch eine Welle ein Gewicht haben oder ?

Danke schon mal im Voraus

Gruß von mir :D

...zur Frage

Was ist an fasten gut?

Ich möchte gerne wissen was an fasten gut und schlecht ist weil ich wollte es es zwar ausprobieren aber ich will erstmal darüber mehr erfahren bevor ich es mache und fragt nicht nach meinem Gewicht das bleibt geheim

...zur Frage

Ist eine Mischung aus Masse und Definition gut? (Fitness)

Hallo

Ich trainiere schon seit 6 Monaten auf Masse also wenige Wiederholungen aber mehr Gewicht. Ich hab mal von einem Freund erfahren das man auch Masse und Definition gleichzeitig trainieren kann.

Also z.B Brust (Bankdrücken mache 4 Sätze) Satz 1 :6-8 Wiederholungen Satz 2 :6-8 Wiederholungen Satz 3 :8-10 Wiederholungen Satz 4 :15-24 Wiederholungen (weniger Gewicht)

...zur Frage

Unbekanntes packet?

Hey gls hat heute zum zweiten Mal probiert bei mir ein packet abzugeben das Gewicht ist 0.02 kg so und das im Wert von knapp 300€ ich habe aber nie was bestellt in der Höhe und schon garnicht in bar Zahlung das Paket kommt von der Firma pro ripair oder so hätte da jemand schon mal Problem oder weiß jemand was ich machen soll ? Das ist für mich ne Menge Asche 😕

...zur Frage

Grundbedarf vom Zielgewicht oder aktuellem Gewicht aufnehmen?

Hallo,

ich wollte Fragen, ob man bei einem Startgewicht von XY kg den Grundbedarf des Zielgewichts, also z.B. 1500kcal essen sollte, um das Zielgewicht von z.B. 50 kg zu erreichen oder ob man den Grundbedarf des aktuellen Gewichtes, also des Startgewichts (z.B. 1900kcal) nehmen sollte und 300-500kcal abzieht und bis zum Erreichen des Zielgewichts dieses Kaloriendefizit beibehält, um abzunehmen?? (also ca 1500kcal; alles ohne der Bewegung!)

Muss man nach dem Erreichen des Zielgewichtes, also nach einer erfolgreichen Abnahme seinen Grundbedarf wieder erhöhen? Wenn ja, um wie viel? Nimmt man dann nicht wieder zu, weil man dann ja wieder über dem Bedarf des erreichten Gewichts isst? Oder muss man sich ab dem erreichten Zielgewicht (z.B. 50kg) auch vom Grundbedarf des erreichten Gewichts ernähren, also z.B. 1500kcal statt 1900kcal (Startgewicht)? Für immer?

Blicke gerade nicht durch. Danke :)

...zur Frage

Erfahrungen mit dem pelletofen von Nemaxx p12 gemacht?

Hallo, Erfahrungen mit dem pelletofen von Nemaxx p12 gemacht und was sagt ihr zu den offen, ist er empfehlenswert? Hier ein paar Daten vom ofen. Abmessungen (BxHxT): 545 x 1072 x 600 mm Gewicht Netto/Brutto: 110/130 Kg Durchmesser Lufteinlassrohr: 50 mm Durchmesser Luftauslassrohr: 80 mm Wärmeleistungsbereich: 3,8-11,5 kW Raumheizvermögen: 60-300 m3 Pelletverbrauch (Min-Max): 0,6-2,5 Kg/Std Fassungsvermögen Pelletbehälter: 28 Kg Automatische Brenndauer (Min-Max): 17-37 Std Stromanschluss: 230V/50Hz Durchschnittlicher Stromverbrauch: 80 Watt/Std Wirkungsgrad: 90% CO-Emission re. 13% O2: 74 Mg/Nm3 Staubemission: 22 Mg/Nm3 Wärmeabgabe: 40955,6 BTU/Std Bedienung: Multifunktionsdisplay + Fernbedienung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?