Kann ein Zwangsgedanke wahr werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist durchaus möglich, dass man krank wird, nur weil man daran denkt. Die Psyche hat einen nicht unwesentlichen Einfluss auf unsere körperliche Gesundheit.

Man kann sich zwar keine Bakterien oder Viren herbei denken, aber man kann durch den psychischen Stress das Immunsystem angreifbarer für Krankheitserreger machen. Man begünstigt also eine Infektion.

Weiters gibt es dann noch psychosomatische Erkrankungen - also Erkrankungen, welche nicht auf einem körperlichen Gebrechen beruhen. 
https://de.wikipedia.org/wiki/Psychosomatik

Außerdem wird man, wenn man ständig daran denkt und besonders genau auf mögliche Krankheitsanzeichen achtet, irgendwann ziemlich überempfindlich und fühlt sich krank, obwohl man gar nicht krank ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trjoschka666
15.04.2016, 00:43

Ich kann mir also die Symptome einer bestimmten Erkrankung auf psychischer Basis so stark einreden, dass sie wirklich entstehen, nur eben ohne eigentliche Krankheit?

0

Erkrankungen "krank sein" Grippe ect sind durch Bakterien oder Viren ausgelöst, durch Ansteckung.
Wenn du Zwangsgedanken hast, kann eine echte Grippe nicht "wahr" seim oder entstanden durch deine Gedanken.
Du kannst dir Symptome allerdings einreden ohne wirklich krank zu sein.
Dein Körper reagiert viel mehr auf Gedanken als gedacht.
Theoretisch gesehen, ist es wahrscheinlicher dass die Körper eingebildete Symptome hervorruft als eine Ansteckung mit Bakterien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alte Weisheit:

Hüte deine Gedanken, denn eines Tages werden sie zu deinen Worten.
Hüte deine Worte, denn eines Tages werden sie zu deinen Handlungen.
Hüte deine Handlungen, denn sie werden dein Schicksal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist diejenige, die sich allerlei einbildet und dann in diese Einbildungen reinsteigert, bis sie dann schlußendlich quasi zur Gewißheit werden.

In Rosenheim lerntest du die exponierte Therapie. Dabei ging es ja wohl um Abmachungen für eine recht begrenzte Dauer. Du teiltest mir mit, dass du recht angetan von dieser Behandlungsmethode und du sie deshalb mit Erfolg für dich nutzbringend anwenden würdest. Was ist daraus geworden? Ich vermute sehr, es ist wieder eingeschlafen.

Dieses saarländische Mädchen nimmt sich so Manches vor, doch dann schläft es eben wieder ein, da ohne Aufsicht die erforderliche Selbstdisziplin wohl fehlt.

Kliniken sind gewiß nicht das Gelbe vom Ei, deine Einwände gegenüber Rosenheim sind nicht allesamt von Pappe, doch besteht der Vorteil einer solchen Einrichtung eben darin, dass ein kontrollierter Tagesablauf da ist, der für ichschwache Menschen vorteilhaft sein kann.

Ich weiss, der letzte Passus wird dir nicht schmecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trjoschka666
15.04.2016, 00:28

Was mir hier nicht schmeckt, ist deine nervige Desinformation, die zu 50% der Tatsache geschuldet ist, dass du unaufmerksam liest und zu 50% einfach fehlinterpretierst.

Ich war nicht in Rosenheim. Ich war 2 gottverdammte Wochen in Prien und ich habe dort nicht exponiert, sondern lediglich gelernt, wie sowas geht. Dass du einen kontrollierten Tagesablauf mit der Schön Klinik assoziierst, klingt wie ein schlechter Witz. 

Abgesehen davon bin ich keine Saarländerin. So viele Fehler in einer einzigen Antwort. Guinnesbuch.

0
Kommentar von trjoschka666
15.04.2016, 12:22

Die Gesamtsumme meiner Verhaltensweisen kann man nicht kennen, wenn man bloßen E-Mail Kontakt zu mir hat. Es wirkt einfach nur lächerlich, wenn DU sowas schreibst. Du rechtfertigst meine Kritik an deiner Antwort mit den Symptomen einer psychischen Störung, weil es für dich offensichtlich unnatürlich ist, nicht deiner Meinung zu sein. Das ist nicht bombastisch, sondern einfach nur erbärmlich.

0
Kommentar von trjoschka666
15.04.2016, 17:12

Ist ja süß, dass du dir so viele Gedanken um mich machst, aber es wird leider immer peinlich, wenn du eine Theorie aufstellst. Für mein Übergewicht bin ich selbst verantwortlich und ich könnte, wenn ich wollte, genauso aussehen wie die "hübschen, schlanken Mädchen" aus dem Sportunterricht. :-D Und daran arbeite ich momentan mit einem bisherigen Gewichtsverlust von 8 Kilo. Die Schule ist kein Schönheitswettbewerb und es ist tatsächlich so, dass ich momentan einzig und allein gesundheitlich nicht dazu in der Lage bin, am Unterricht teilzunehmen. Ist vielleicht langweilig, aber noch lange kein Grund, um sowas in die Welt zu setzen.

0

Vielleicht kann man das nicht biologisch begründen, aber ich glaube, dass dies manchmal funktioniert ....

Nur die Gedanken können schon sehr viel bewegen.

Kann natürlich auch nur Zufall sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?