Kann ein weißes Paar ein schwarzes Kind zeugen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist schon möglich, allerdings ist dies dann schon nen ziemlich großer Zufall. Im geno- oder Phänotyp (das weiß ich jetzt nicht mehr so genau ^^) muss bei ich glaub nur einem Elternteil das "schwarze" Gen dominant vorhanden sein vorhanden sein und müsste dann mit einem weißen rezessiven Gen des anderen Partners zusammen treffen. Also wenn ein Partner nicht reinrassig weiß ist, dann könnte das Kind schon schwarz geboren werden.

2

hmm ... so ganz richtig ist das wiederum auch nicht. Denn wenn einer der Elternteile ein dominant schwarzes Allel hätte, müsste dieser zumindest "etwas" schwarz sein (Kodominanz oder intermediärer Erbgang) ... Die Hautpigmentierung ist ja von mehreren Allen abhängig - also müssten im Fall von "weiß+weiß=schwarz" alle entsprechenden Allele sich so zusammenfinden, dass eben ein Dunkelhäutiger Phänotyp entsteht - was wiederum Heterozygotie (mischerbig) und natürlich dunkle Vorfahren voraussetzt - Ich glaube allerdings das es realistischer ist, das ein "leicht" dünklerer Nachkomme entsteht ...

0
7
@Pyridoxal

Danke für die Ergänzung :) Die Biostunden sind eben doch schon eine Weile her :)

0

Wenn in einer der Generationen vorher mal einen farbigen gegeben hat, ist es durchaus möglich, aber äußerst selten, dass mal ein etws dunkleres Kind dabei herauskommt.

das geht durch aus,,,,wenn von einem der elternteile ein vorfahre dunkel war sag ich mal...kann diese hautfarbe durch aus in einer der nächsten generationen vererbt werden

Was möchtest Du wissen?