Kann ein Verein Spendenbescheinigungen ausstellen bevor die Gemeinnützigkeit offiziell anerkannt ist

4 Antworten

Nein, erst muß die Gemeinnützigkeit anerkannt und bescheinigt sein. Vielleich kann das Finanzamt eine Vorab-Bescheinigung ausstellen.

Für Zuwendungen, deren Eingang VOR dem Datum des ersten (vorläufigen) Freistellungsbescheides des Finanzamtes liegt, dürfen KEINE Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden, auch nicht nachträglich!

.

Entscheidend ist der Zeitpunkt des Zuganges der Zuwendung. Ist der Verein zu diesem Zeitpunkt noch nicht wenigstens vorläufig als steuerlich begünstigt anerkannt, dann handelt es sich bei der Zuwendung eben gerade nicht um eine Zuwendung an einen steuerbegünstigten Verein. Mithin hat der Geber keinen Anspruch auf steuerliche Berücksichtigung seiner Zuwendung.

.

Stellt der Verein dennoch eine Zuwendungsbestätigung aus, dann haftet er dem Fiskus für die entgangene Steuer in Höhe von pauschal 30% des Zuwendungsbetrages. Das gilt auch dann wenn der Verein zwischenzeitlich als steuerbegünstigt anerkannt worden sein sollte.

Denke nicht, das man vor Anerkennung der Gemeinnützigkeit eine solche ausstellen kann. Denn in der Spendenbescheinigung, so wars bei uns, steht die Anerkennung mit Datum und die Finanzbehörde darin. Dieser Vordruck wurde immer kopiert und dann die Adresse des Spenders eingesetzt. Wartet doch mit der Verbuchung der Spende bis zur Anerkennung. Oder fragt beim zuständigen Finamt nach, der Sachbearbeiter gibt doch sicherlich gerne Auskunft über die Möglichkeiten.

MfG Achim

Was möchtest Du wissen?