Kann ein US-Amerikaner in Deutschland ein Konto eröffnen?

3 Antworten

Anmeldenachweis, Aufenthaltsbestätigung, wenn vorhanden Arbeitserlaubnis, Perso und für den Notfall wenn vorhanden Reisepass. Also alle möglichen Dokumente mitnehmen. Denn Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Grundsätzlich kann er online ein Konto eröffnen. Wenn es dann Einschränkungen gibt hat er sich Wege gespart. Natürlich sind da Papier auszudrucken die ausgefüllt werden wollen. Ich würde einfach mal in die Suchmaske eingeben

test girokonten

Schon werden ihm massenweise angezeigt mit Bewertungen. Da kann er dann auch die AGB durchlesen ob für ihn bei der jeweiligen Bank irgendwelche Einschränkungen oder sonstigen Besonderheiten zu beachten sind. Nicht jede Bank hat die gleichen AGB. Einige sind ja auch weltweit tätig.

Natürlich kann er ein Konto eröffnen. Kommt darauf an, welches er wozu braucht. Will er ein Euro-Konto oder ein Dollarkonto, ein Sparkonto anlegen oder ein Girokonto mit häufigen Ein- und Auszahlungen? Am Besten mal drei grössere Banken anfragen, welche Bedingungen er erfüllen muss. Z. B. Vorlage von Pass, Wohnsitzbestätigung, ev. amerikanische Steuererklärung, Einzahlung einer gewissen Mindestsumme, Nachweis der legalen Herkunft der Gelder, Kontogebühren etc.

Mehr dazu ....

http://www.wallstreet-online.de/ratgeber/finanzen-steuern-versicherung/banken/konten/ein-deutsches-girokonto-fuer-auslaender-eroeffnen

Es kommt auf die Bank an. Bei manchen Banken ist es so das man eine Aufenthaltsgenehmigung von midestens einem halben Jahr vorweisen muss. Aber das varriert. Also er brauch auf jeden Fall seinen Pass mit Visum und einen Bescheinigung wo er wohnt. Die auf dem Amt ausstellen lassen. Dann sollte er keine Probleme haben. ;-)

Hoffe ich konnt dir weiterhelfen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?