kann ein Student mit einer Ausbildung Sozialhilfe kriegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer Arbeitslosengeld bezieht muss auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Das heißt, wenn er studiert und eben deshalb derzeit nicht zusätzlich arbeiten kann, dann hat er keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Studenten sind auch von der Sozialhilfe ausgenommen, da müsste dann irgendeine Studienbeihilfe (überlicherweise Bafög) greifen. Leider kenne ich mich ansonsten in solchen Spezialfällen nicht aus, aber meist ist es so, dass diese Spezialfälle leider einfach in die Röhre schauen.

mbroberto 13.03.2014, 18:38

also dann muss man ja unter der woche jobben schlimmsten fall... aber eine arbeit zu finden ist ja leider nicht leicht... nichts für ungut aber manchmal fragt man sich warum der Staat den Studenten begrenzt unterstütz. man kriegt höchstens 6 semester bafög mehr nicht... ein Prof erzählte dass man in seiner zeit unbegrenzt bafög bekommen konnte...

0

Die beiden werden in 1-2 Semestern fertig werden.

Genau dafür gibt es Studien-Abschluss-Kredite. In Berlin von einem gemeinnützigen Verein, bundesweit von der KfW.

Nur in extremen Ausnahme-Fällen gibt es ALG II. So nach einem Urteil in HH für einen behinderten Studenten, der nur wenige Monate vor seinem Examen stand.

Aber den alten Anspruch auf ALG i (eins!) nach der Lehre hat man in der Regel nicht mehr nach über drei Jahren Warten. Und außerdem erst wieder nach einer Exmatrikulation.

Gruß aus Berlin, Gerd

PS. Früher gab es 5 Jahre Bafög - aber für ein volles Studium, nicht nur bis zum Bachelor! Und ein Studium dauerte im Schnitt 11,5 Semester - man musste am Ende also meist noch jobben - oder einen Studien-Abschluss-Kredit beantragen. Oder ein Stipendium, aber dazu muss man meist ein wenig begabt sein ;-).

AGPym 15.03.2014, 00:03

Die Studienabschlußkredite gibt es auch nur bis zu einem bestimmten Alter und einer bestimmten Semsterzahl. Und auf die Schulden darf man sich auch schon freuen.

Aber es stimmt. Das ist eine Schweinerei. Als Student bist Du in so einer Situation voll am Ar***. Ein Freund von mir hat deswegen sein Studium abgebrochen, und einer Freundin die ein Kind bekommn hat, haben sie am Amt geraten, sie solle die nächsten Jahre nichts machen, obwohl sie Ihren Ihren Abschluß machen wollte, dann bekäme sie Geld - Ansonsten: Nichts.

0
GerdausBerlin 15.03.2014, 19:29
@AGPym

1 Semester Kredit á 600,- im Monat sind 3,600,-, das verdient der Akademiker später in einem Monat - was will man da groß meckern?

Bis er was verdient, muss er in der Regel gar nicht tilgen, auch Zinsen fallen selten an, wenn man eine Stundung beantragt und bewilligt bekommt.

Und wer mag, kann auch in Privat-Insolvenz gehen, dann ist er nach sechs Jahren die meisten Schulden los.

Wo, außer in Schweden, gibt es finanziell bessere Bedingungen für Studenten?

Gruß aus Berlin, Gerd

PS. Und ALG II ist nunmal in der Regel nicht für Studenten da. Und wenn, dann nur im extremen Notfall. Und wenn, dann ebenfalls nur als Kredit. Denn der Akademiker verdient danach ja gut - oder muss eben nicht tilgen, siehe oben.

0

Als Student gibt es keine Sozialhilfe. Fürs Wohngeld muss man nachweisen, dass man nicht Bafög berechtigt ist (zB zu lange studiert, nicht genügend Punkte) und muss nachweisen, dass man zB Geld von den Eltern bekommt und seinen eigenen Unterhalt theoretisch bestreiten kann.

Warum holen sie sich nicht einen Studienkredit?

mbroberto 13.03.2014, 17:45

das mit dem Wohngeld stimmt was du geschrieben hast... es geht ja hier nicht direkt um die sozialhilfe sondern, ob man als Student, der eine Ausbildung abgeschlossen hat, sozialhilfe bekommt.... ich meine ja wenn jemand eine AUsbildung abgeschlossen hat und kéine stelle hat ist ja quasi arbeitslos und darf ja arbeitslosengeld bekommen....

0
Katha87 13.03.2014, 17:54
@mbroberto

Als Student giltst Du nicht als arbeitslos. Ich habe auch eine Ausbildung gemacht. Das ändert am Status "Student" nichts.

0

Was möchtest Du wissen?