Kann ein Stromschlag einen Krampfanfall auslösen?

6 Antworten

Nur im Netzteil herrschen 230 V. Das ist aber in einem Metallkäfig. Es ist unmöglich dass Du damit in Berührung gekommen bist. Maximal sind 12 V möglich und die spürst Du nicht. Wahrscheinlich warst Du aufgeladen. Das kann der Tod des PC sein. Immer vor dem Hantieren im PC das Gehäuse anfassen und sich dadurch entladen.

Das mit dem Gehäuse entfernen wäre optional.

0

mit sicherheit kann man dir helfen, die frage ist nur wer dir helfen sollte...

meine ersten beiden vermutungen wären ein Psycologe und oder drogenberater...

  • ein PC hat in der regel ein ATX Netzteil. das ist so gebaut, dass man es in eingebautem zustand nicht aufbekommt. daher können keine 230 volt im Spiel gewesen sein.
  • was an dem abend passiert ist, kann nicht duch einen stromschlag ausgelöst worden sein
  • was ein jahr später passiert ist. erst recht nicht, durch einen stromschlag der 1 jahr zurück liegt
  • die vollkommen falsche grammatik bei diesem beitrag deutet darauf hin, dass das gehirn deutlich beeindrächtigt ist. stellt sich die frage, ob das ggf. drogeninduziert war...

lg, Anna

die vollkommen falsche grammatik bei diesem beitrag deutet darauf hin, dass das gehirn deutlich beeindrächtigt ist. stellt sich die frage, ob das ggf. drogeninduziert war...

Erstens ich bin nur Zigaretenraucher Zweitens: Ich habe eine leichte behinderung (Autismus)

0
@Sungay

trotzdem, ich bleibe dabei. für das ereignis muss es einen externen auslöser geben... fragt sich nur welcher....

0

Noch eine Frage, warum der Krampfanfall NACH EINEM JAHR, (letzte Woche am Fenster)?

Kan ein Stromschlag einen Ganzkörperkrampf und Erinnerungsaussetzer auslösen?

Hallo Ihr Lieben. Warscheinlich seid ihr wieder überfragt. Aber ich hab da ein Problem: Vor einem Jahr habe ich einen Pc gebaut, und ein Kabel war halb durchgebrannt (Im Netzteil [220 Volt]) und ich wollte es mit Klebeband isolieren. Aber auf dem Netzteil war Strom. Dann hat auf einmal meine Hand wehgetan, und ich zog sie weg. Sofort danach wurde mir plötzlich ganz komisch schwarz vor Augen, ich bekam Ohrensausen....Als ich wieder einigermaßen klar war, bemerkte ich, dass ich auf dem Boden sitze. Ich war gottseidank nicht alleine. Eine Freundin von mir war dabei. Ich dachte, ich hätte die Augen geschlossen gehabt, aber er sagt, sie waren verdreht. Jedenfalls habe ich mich eingenäßt und mir war hundeelend. Ich fragte, wo meine Schuhe seien, und sie sagte (was ja auch stimmte) Wir seien von draußen gekommen. Nach 2 Stunden konnte ich mich erinnern. Ich war auf der Arbeit angekommen und schon an meinem Arbeitsplatz ( ich arbeite beim Computerservice) in einem Arbeitsraum, allein. Mir wurde wieder schwarz vor Augen...ich dachte noch: gleich falle ich...als ich wieder zu mir kam, saß ich wieder auf dem Boden. In diesem Moment kam ein Kollege, der sofort den Blutdruck kontrollierte( war etwas niedrig). Ein Jahr später (vor zwei Monaten ungefähr) Stand ich am Fenster um eine Zigarette zu rauchen. Plötzlich wurde mir ganz anders. Ich bat meinen Freund noch, mir ein Glas Wasser aus der Küche zu holen....dann weiß ich nichts mehr. Als ich wieder beisinnen war, merkte ich, dass ich mich an der Zigarette verbrannt hatte. Was kann das sein?

...zur Frage

Epileptische Anfälle nach Stromschlag

Hallo ihr Leut. Ich hoffe ich überfrage euch nicht, aber ich hab da ein Problem... Vor circa 3 Jahren habe ich eine Steckdose angeschlossen und habe einen elektrischen Schlag bekommen. Dann hatte ich Kopfschmerzen bekommen. Nach circa 5 Minuten wurde mir plötzlich schwarz vor augen und ich bekam Ohrendröhnen. Als ich wieder klar war, merkte ich, dass ich seitlich gegen die Dachschräge gekippt war und mir den Kopf am Fensterbrett eingeschlagen habe... Jetzt vor kurzem bin ich auf Arbeit gefahren (ich arbeite beim Computerservice) und hatte die Hausschuhe angezogen. Im Aufenthaltsraum (noch kein Rauchverbot) hatte ich mir eine Zigarette wollen anbrennen (ein Kollege war dabei) und plötzlich wieder sah ich nichts mehr und mir dröhnten die Ohren. Ich dachte: "Jetzt falle ich". Ich dachte ich hätte die Augen geschlossen, aber mein Kollege sagt, sie seien verdreht gewesen. Als ich wieder zumir gekommen war saß ich auf dem Boden und hatte mich eingenäßt.

...zur Frage

Ein Fledermaus ist vor unserem Fenster abgestürzt und liegt jetzt auf dem Boden und kann sich nicht bewegen, aber lebt noch. Was kann man tun?

Was kann man tun? Die arme Fledermaus!! :(

...zur Frage

Epileptischer Anfall bei Hund?

Hey

Also folgendes, Mein Hund ist vor ca. 25 Min von meinem Bett gesprungen und hat sich auf den Boden gelegt bzw. ist hingefallen schwer auszumachen da ich nicht hingesehen habe, Daraufhin hat er Stark angefangen mit den Pfoten zu "rudern" und war ziemlich Verkrampft.

Er hat auch Urin verloren, sag ich jetzt mal, und hatte ziemlich viel Speichel an der Schnauze, sah fast schon wie Schaum aus. Naja danach war er jedenfalls sehr Desorientiert , und ist erst mal liegen geblieben. Mittlerweile ist er ziemlich aufgedreht bzw. Nervös habe ihn erstmal raus gelassen wo er durchschnaufen kann. Was ich mich jetzt frage war das "nur" ein Krampfanfall, oder ist das ein Epileptischer Anfall gewesen, zum Tierarzt wird so oder so gegangen, informieren wollte ich mich aber trotzdem halbwegs.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?