Kann ein sehr dünner Mensch ohne auf seine Ernährung zu achten Muskeln aufbauen ,(zuhause Sportübungen )?

9 Antworten

Natürlich geht das, solange er zumindest mehr isst als er verbraucht. Hier sprechen wir von der Massephase.

Es gibt "clean bulken": Dort achtest du was und wie viel du isst um dem Körper optimale Zustände zu geben Muskeln aufzubauen und dabei so wenig fett dazu zu bekommen.

Und dann den dirty Bulk oder so ähnlich. Der isst dann eben auch eine Pizza oder burger um seinen Kalorienüberschuss zu erreichen und seine Ernährung ist eben komplett locker. Diese müssen am Ende eben länger die defi Phase aushalten, um ebenso definiert und nicht nur massig auszusehen.

Ob man dünn oder dick ist spielt da keine Rolle. Warum sollte es auch? Meistens hat eben der dünnere mensch einen besseren Stoffwechsel, weshalb er auch mehr essen müsste als die dickeren, um seinen Kalorienüberschuss zu erreichen.

Solange du nicht mehr isst als du verbrauchst wirst du vielleicht am Anfang einen muskelzuwachs bekommen, aber jemand anderes würde dann in zwei Monaten effektiver sein als du in nem Jahr.

Zu Hause kann man auch trainieren aber da muss man kreativ und Ahnung haben. Lass es lieber. Die meisten trainieren zu Hause zu einseitig und das führt zu Halterungssxhäden

Ja sogar sehr gut, man muss sich allerdings etwas damit beschäftigen.

Man muss den Kalorienhaushalt hochfahren und wissen was man essen muss und dazu den Körper mit schwerem Kraftsport fordern (kein Cardio). Konsequent bleiben, dann klappt es sogar relativ schnell, da man wie hier schon erwähnt, wirklich sehr schnell was sieht und sich auch "Defi"-Phasen komplett sparen kann. (dafür wird man relativ schwer ein richtiger "Schrank" eher so der Typ ripped/durchtrainiert/Kampfsport)

Sportübungen zuhause sind in diesem Fall nicht empfehlenswert. Bei Eigenkörperübungen muss man in den Kraft-Ausdauerbereich gehen, da man ohne Gewicht recht schnell einige Wiederholungen zusammenbekommt. zB 50 Liegestütze oder 100 Kniebeugen. Im Studio mit schweren Gewicht sind es maximal 10, was den Masse- und Muskelaufbau fördert. (Hab beides probiert, der Unterschied ist enorm)

Viel Erfolg.

Natürlich, warum auch nicht. Es hat ja auch einen kleinen Vorteil. Nämlich das man durch das extrem geringe Körperfett den Fortschritt beim Muskelaufbau relativ schnell erkennen kann.

Möglicherweise wird man nicht so massig aber ein fittes trainiertes Aussehen ist allemal machbar.

Was kann man noch so alles an Sportübungen zum Abnehmen und Muskeln aufbauen machen?

Also aktuell mache ich:

  • Liegestütze
  • Sit-Up/Crunches
  • Kniebeugen
  • Planking
...zur Frage

Bin sehr dünn und will Muskeln aufbauen

Hallo. Ich bin sehr dünn und will Muskeln aufbauen. Wie kann ich da vorgehen? Auf was für eine Ernährung muss ich achten? Ps.: Ich kann nur Zuhause trainieren und nicht im Fitnesstudio!!!Ich habe zuhause nur eine Hantel! Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Muskeln aufbauen, Ernährung und trainieren?

Also bin momentan 14 , 1.83m groß und wiege circa 58 Kilo. Ich sehe etwas dürr und ich möchte meine Ernährung umstellen, dass ich in Zukunft aus Masse, Muskeln machen kann, weil ich aus meinem jetzigen Zustand nicht wirklich was aufbauen kann. Welche Nährstoff muss ich am meisten zu mir nehmen und welche Speisen enthalten diese genug?

...zur Frage

Muskelaufbau durch Hometraining?

Wie kann ich zuhause Muskeln aufbauen? Habt ihr Tipps für sinnvolles Krafttraining zuhause?

...zur Frage

Muskeln aufbauen ohne Kalorienüberschuss?

Schon klar das es mit Kalorienüberschuss leichter geht aber da ich etwas dünner bin ist meine Frage: Kann man auch ohne hohen Kalorienüberschuss überhaupt Muskeln aufbauen?

...zur Frage

Muskelaufbau- ernährung wirklich wichtig?

Hallo Leute. Wenn man Muskeln aufbauen möchte, dann muss das doch auch möglich sein wenn man zB Kuchen, Schokolade, usw. isst, oder? Muss man wirklich so auf seine Ernährung achten und immer nur Eiweis u Gesund essen? Das würde mich wirklich interessieren :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?