Kann ein Schulsozialarbeiter mehr helfen als eine Lehrerin? Verzweiflung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du bist durch dein mutiges Outing bei der Leherin auf dem richtigen Weg! Und dass sie den Sozialarbeiter einschalten wollte, spricht für sie, weil sie ihre eigenen Grenzen deutlich sieht.

Ein Sozialarbeiter ist ausgebildet für andere Probleme als Unterricht und kann dir leichter raten, wo dei n Weg langgehen kann. Geh und sag ihm ohne Rücksicht alles zu Dir ! Er wird es richtrig einordnen.

 Und wenn deine Lehrerin sich jetzt anders gegenüber dir verhält,kann das den einfach Grund haben: Sie hat dich gern und jetzt etwas Mitleid mit Deiner Situation. Und das verunsichert sie selbst, was sie sich nicht anmerken lassen möchte. Aber du bist sensibel und hast es bemerkt.

Llass es so stehen, das ändert sich wieder. Es ginge dir umgekehrt sicher kaum anders, wenn du von einer Freundin etwas ganz Unerwartetes aus ihrer Situation erfahren würdest....

Du solltest ruhig dieLehrerin über dich weiter informieren, so etwa, wie es dir gehtr nach dem Sozialarbeiter Gespräch und dabei immer checken,dass sie sich für überfordert eingschätzt hat. Also gegen das Ritzen von ihr nicht driekt etwas kommen kann. ABER der Unterricht bei ihr hat zwischen euch eine Ebene, wo du schon persönlich vobn dir erzählen kannst (unter vier Augen wärs besser). Viel Erfolgbei den Therapie-Schritten !

Dafür sind Schulsozialarbeiter da. Lehrer müssen den Kopf frei haben für die ganze Klasse. Einzelnen Problemschülern können sie nicht wirklich helfen, sie können sie nur weiterlenken, z.B. zu Schulsozialarbeitern, Therapeuten oder Beratungsstellen. Und sie können mit den Eltern reden. Aber mach Dir klar, dass Schülerinnen, die sich ritzen und Zuwendung haben wollen, Lehrer auch oft gnadenlos überfordern durch die Aufmerksamkeit, die sie haben wollen.

Also ich verfolge deine lage jetzt schon eine weile und ich find es auch irgendwie komisch das deine lehrerin denn sozialarbeiter dir empfohlen hat aber kannst du mal ganz kurz bescheid sagen wie das gespräch war

"Was soll ich da morgen sagen ?" Alles, was dich bewegt, besonders die Gründe, WARUM du dich ritzt. Er kann dir helfen, das ist sein Job, vertrau ihm einfach.

Hi. Ich habe mich auch einem Lehrer anvertraut und wurde dann von ihm zur Schulsozialarbeiterin weitergeschickt. Bei mir war es halt wegen "Depressionen". Also ich denke, dass du dir da überhaupt keinen Kopf zu machen brauchst. Er weiß ja anscheinend schon, weshalb du da bist. (?) Wenn nicht erklärst du es ihm halt kurz und dann wird sich alles von selbst ergeben. Er wird wissen, was er zu tun und zu sagen hat. Und helfen kann der dir auf jeden Fall besser. Dank der Sozialarbeiterin an meiner Schule habe ich jetzt einen Termin zur Diagnostik. Vielleicht wirst du ja von dort auch zur Diagnostik oder zum Psychologen geschickt. Wer weiß.. Und jetzt zu deiner Lehrerin. Ich denke sie ist komisch zu dir, weil sie einfach nicht weiß, wie sie damit umgehen soll. Ist aber auch verständlich oder?.. Wünsche dir viel Glück morgen :P
LG Janouschka

Keine Ahnung wieso du dir da so n Film schiebst und bei deiner Lehrerin nicht. Du kennst beide nicht auf persönlicher ebene, also von daher. Sag ihm halt genau das gleiche was du deiner Lehrerin erzählt ist.

Was möchtest Du wissen?