Kann ein schule krank machen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja.

Psychisch durch zu hohen Druck, vor allem bei strengem Elternhaus, oder auch durch Mobbing.

Ich stelle aber fest, dass hier auf dieser Seite gerne Sachen gefragt werden, die man sich irgendwie selbst auch beantworten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ball2
17.11.2015, 22:17

Dein Wort wie ja denke ich reicht aus  ! Vermute  sowas nämlich, war bei mir auch so!

0

Ja, auf jeden Fall. Es muss nichtmal sein, dass die Eltern Druck machen, du gemobbt wirst oder ein Lehrer dich nicht mag. Du kannst beliebt bei deinen Lehrern und Mitschülern sein und deine Eltern können auch gechillt sein. Du kannst sogar echt gut in der Schule sein.

Es ist einfach so, dass man sich immer mit Anderen vergleicht, bzw. verglichen wird. Und es wird auch immer Leute geben die besser sind als du. Und dann versucht man halt immer besser zu sein als die. Und vergisst dabei oft, was einen glücklich macht und dass Schule nicht alles ist.

Was viele nicht verstehen, ist dass es oft nicht die schlechten Noten sind, die einen runterziehen, sondern einfach das Gefühl, wieder versagt zu haben. Einfach wieder nicht erreicht zu haben, was man sich vorgenommen hat. Dass es wieder Menschen gibt die in dem Test besser waren. Und es liegt auf gar keinen Fall daran, dass man nicht gut genug für eine Schule ist. Es kann einem der auf dem Gymnasium war und dann auf die Hauptschule gegangen ist, genauso gehen.

Und die Lehrer machen es echt nicht besser. Schulaufgaben werden grundsätzlich vor den Weihnachts- und Osterferien geschrieben. Alle. Innerhalb von drei Wochen, sechs Schulaufgaben und mindestens 2-3 Exen. Man lernt die ganze Woche, für den nächsten Tag und für die Schulaufgaben, macht Hausaufgaben, hört deshalb oft mit Hobbys auf. Und dann wenn Wochenende ist, und man eigentlich entspannen will, heißt es: Oh ihr habt ja länger zeit, da kann ich euch ja gleich mehr aufgeben.

Klar, irgendwo versteh ichs ja, ich würde auch nicht gern Lehrer sein wollen, aber trotzdem, für die Schüler macht es das auch nicht besser. Und dann wundern sich alle warum "die Jugend von heute so kaputt ist". Klar was ist denn das auch für ne Jugend die aus Schule, Lernen und Hausaufgaben besteht? Und vieles braucht man doch einfach nicht oder? Ich kann jetzt 4 sprachen, kann ausrechenen, wie wahrscheinlich es ist, dass ich 2 gleiche Socken in meiner Schublade finde, habe aber keine Ahnung, welche Versicherungen ich brauche, was eine Steuererklärung ist, geschweige denn was ich da machen muss und hab keine Ahnung wie man Rechnungen bezahlt

Und ja Arbeiten ist wahrscheinlich nicht besser, aber ich spreche jetzt einfach mal aus meiner Sicht als Schülerin, und die ist: Ja, ja Schule kann krank machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wegen Mobbing und oder sozialer Phobie mit Zustimmung eines Therapeuten oder eines Arztes oder du tust so als wärst du Krank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall (Druck, Stress, Mobbing, beste Leistung bringen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man nicht ganz okay ist, schon

Im Normalfall aber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen alle dich schlecht behandeln und du gemobt wirst kann das dich krank machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man gemobbt wird ,ganz sicher !  War bei mir auch so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?