Kann ein Schiedsrichter einem Spieler die Rote Karte zeigen , obwohl das Spiel vorbei ist?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja,bis 1std nach spiel schluss,oder er kann es noch im bericht erwähnen dann wird er nachträglich gesperrt. oder wie bei paolo wenn es videobeweise gibt,kann er auch danach gesperrt werden

10

Das stimmt so schlichweg nicht. Es gibt keine zeitliche Begrenzung (keine Ahnung, wo du das mit der einen Stunde her hast), nur eine örtliche. Wenn sich der Spieler noch im abgegrenzen Bereich des Spielfeldes befindet, kann er ihm auch nach dem Spiel (z. B. wegen Beleidigung oder Tätlichkeit oder sonstiger grober Unsportlichkeit) Rot geben. Ansonsten kann er das Vergehen auch im Spielberichtsbogen festhalten. Nachträgliche Strafen (Sperren) durch den Verband sind möglich. Das gilt übrigens auch, wenn ein Vergehen vom Schiedsrichter unbemerkt blieb, aber auf Fernsehaufnahmen zweifelsfrei zu sehen ist (Videobeweis).

0
23
@Eolan

Das ist auch nicht so ganz richtig:

Entscheidend ist der Schiedsrichter.

Dessen Disziplinargewalt mit dem "überschreiten der Spielfeldbegrenznung" vor Spielbeginn und Endet mit dem "überschreiten der Spielfeldbegrenzung" nach dem Abpfiff.

Hat der Schiedsrichter das Spielfeld bereits verlassen, bleibt ihm nur noch der Spiebericht.

Im übrigen kann dieser gleiche Auswirkungen wir eine Rote Karte haben

0
23
@SixthSCTF

Update nach Regeländerung der Saison 16/17

Die Disziplinatgewalt des SR beginnt mit dem betreten des Platzes zur Platzkontrolle (je nach Liga und Spielklasse zwischen 30min und 2 Std vor dem Spiel) und endet mit dem Verlassen des Spielfeldes (überschreiten der Spielfeldbegrenzung).

Nur während dieses Zeitraumes darf der SR einen FaD aussprechen. Für alles was davor und danach passiert bleibt dem SR nur der Sonderbericht, der übrigens bei entsprechendem Fehlverhalten ebenso eine Sperre nach einer Sportgerichtsverhandlung nach sich zieht.

0

Ja das darf er ich weiß nicht ob du dich noch erinnerst aber das ist auch mal bei der WM 2006 passiert bei Torsten Frings bei den Spiel Deutschland gegen Argentinien haben die beiden Manschaften nach den Spiel sich gestritten Frings hatte Gewalt eingesetzt und das nutzen die 2006 Weltmeister Italien auch aus... Sie haben das Video als Beweis benutz und Torsten Frings wurde beim nähsten Spiel gegen Italien gesperrt...

ja das darf er. das ist schon vorgekommen. auch in der bundesliga

Was möchtest Du wissen?