Kann ein Rauchmelder einfach so angehen und wieder aus gehen?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wann hast du das letzte Mal die Batterien getauscht? Vermutlich musst du sie erneuern. Sobald die Leistung der Batterie nachlässt, warnt der Rauchmelder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Rauchmelder der 4...10Euro Klasse funktionieren optisch - eine Lichtstrecke misst die Trübung der Luft.

Zwei Fehlermöglichkeiten (falls das Teil nicht defekt ist)

1) Staub auf Fotozelle/LED. Passiert gern, wenn man die Dinger nicht an die Decke schraubt sondern vertikal an die Wand.

2) ein ungebetener Gast hat sich im Gerät einquartiert - z.B. ein kleine Spinne

Durch beides wird das Teil empfindlicher, jetzt reichen kleinste Staubpartikelchen, um Alarm auszulösen . Batteriealarm kann es nicht sein. Meist meldet sich das Gerät dann mit einem kurzen Einzelton, der sich im Abstand von mehreren Minuten wiederholt.

Lösung: kräftig ausblasen, ggf Gerät öffnen und innen reinigen. Letzteres geht bei den meisten Geräten inzwischen kaum noch, da zugeklebt. Bei dem Preis sollte es einfacher sein, ein neues zu kaufen.

Sinn und Nutzen von Rauchmeldern: Es geht in erster Linie darum, Menschenleben zu retten. Die meisten Toten bei Bränden gibt es, weil Menschen im Schlaf die Brandgase einatmen und daran ersticken. Wären sie wach geworden, hätten sie überwiegend noch flüchten können. Die Lautstärke eines Brandmelders weckt so gut wie jeden noch rechtzeitig auf . Weshalb die Feuerwehren sich massiv für eine Brandmelder-Pflicht einsetzen, leider vergeblich. Dabei leisten schon billige Geräte gute Dienste.

Ich hab mein Haus mit den Dingern vollgepflastert und in 10 Jahren gerade zwei Fehlalarme gehabt - Ursache s.o. Dies und den Batteriewechsel nehm ich gern in Kauf......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daß ein Rauchmelder für eine Minute piept, um zu signalisieren, daß die Baterie alle ist, sollte eigentlich nicht sein.

Ich hatte zweimal den Fall, daß Rauchmelder bei uns einfach mal so ihren Lärm erzeugen. Ob die nach einer Minute wieder ausgegangen wären - hatte ich nicht ausprobieren wollen. Die Ursache waren in diesem Fall sicher fast leere Batterien.

Fehlalarm mitten in der Nacht im Kinderzimmer - da drängt sich die Frage auf, wie groß die Wahrscheinlichkeit für das Verhindern von Schäden durch Feuer und Rauch ist und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, daß Personen durch Fehlalarme geschädigt werden oder Rauchmelder-Signale nicht ernst genommen werden.

Als ich mal einen Rauchmelder in der Küche getestet hatte, hatte in der Nachbarschaft jedenfalls niemand reagiert.

Doch der Umsatz von 9V-Block-Batterien ist mit den Rauchmeldern zuverlässig gesteigert worden.

Manche Rauchmelder sind eine ganz billige Sorte, die so "genial" gebaut ist, daß sie nach dem Betätigen des Test-Knopfes erst wieder ausgeht (oder nach von mir nicht erprobter zu langer Zeit), wenn man die Batterie entnimmt.

Irgendwo (wahrscheinlich in einer Bedienungsanleitung) stand, daß der Rauchmelder ab und zu von Staub befreit (ausgeblasen) werden solle, um Fehlalarm zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es gibt auch hier nur eine richtige Antwort:

Die Stromversorgung ist dem ENDE nahe!

Wenn du einen Melder besitzt, bei dem die Batterie getauscht werden kann -Dann tauschen meist 9V Block-

Wenn du einen Melder besitzt, mit eingebautem/r Akku/Batterie: Melder tauschen und einen Ersatz beschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Test oder "Batterie ist bald leer warnung" vielleicht
hast du keine bedienungsanleitung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?