Kann ein Radiologe eine Zyste und ein Tumor zu 100% unterscheiden?

8 Antworten

Ich denke schon dass die beiden 100% unterscheidbar sind, weil eine Zyste mit Flussigkeit oder Luft gefuellt ist und kein Gewebe ist. Aber im Zweifelsfall solltest du natuerlich nochmal mit deinem Arzt reden. Alles Gute!

Er sollte es, wenn er sein Studium nicht gerade gekauft hat zu 100% sicher sagen können.

Aber je nach Lage und Größe (1,5cm ist schon ziemlich groß), sollte man über eine Op nachdenken.

Eine Zyste ist nichts lebensbedrohliches kann aber, wenn sie blöd liegt einige Hirnnerven quetschen.

Selbstverständlich kann er aufgrund seiner langjährigen Ausbildung und Erfahrungen Zysten und Tumore von einander unterscheiden.

Bei MRT Zyste im Kiefer/unter der Nase entdeckt? Anspruch auf MRT-Aufnahmen?

Hallo zusammen,

gestern hatte ich einen MRT gemacht bekommen. Unabhängig von der eigentlichen Krankheit, hat der Arzt eine Zyste im Kiefer entdeckt.

Das kann man sich ungefähr so vorstellen: linke Profilseite meines Kopfes und eine 2 cm große weisse luftballonförmige Zyste oberhalb des Kiefers und unterhalb der Nase. Ziemlich mittig im Kopf.

Mein Arzt meinte das wäre nicht so schlimm, andere leute hätten das auch. Er war von der Art her auch eher unfreundich und arrogant. Ich habe keine weiteren Informationen erhalten, da er keine Zeit hatte. Ich solle doch für in 5 Wochen einen Besprechungstermin ausmachen.

Ich würde echt gern mehr darüber wissen. Eine derartige MRT-Aufnahme kann ich im Internet nirgendwo finden.

Zudem würde ich gerne wissen ob ich Anspruch auf die MRT-Aufnahmen habe. Das würde mich schon reizen die mal einem anderen Arzt oder meinem Zahnarzt zu zeigen.

Hatte hier jemand schoin mal sowas ähnliches?

...zur Frage

Wie viel kostet es im Krankenhaus, ein MRT machen zu lassen?

Bei mir muss ein MRT gemacht werden, die termine dauern leider viel zu lange bei den vielen ärzten die ich angerufen habe. Wie viel kostet es im Krankenhaus, ein MRT machen zu lassen?

...zur Frage

Warum wurde meine pinealiszyste beim CT nicht entdeckt und 2 Wochen später im MRT schon?

Also Anfang Februar hatte ich die Symptome eines Schlaganfalls.. Als es mir dann klar wurde dass meine Symptome (Taubheit einseitig und co) nicht normal sind bin ich den nächsten Tag zum Arzt und musste sofort zum CT. Da wurde keine Hirnblutung oder was auffälliges festgestellt, der Arzt wollte aber sicher gehen sodass ich 2 Wochen später nochmal Zum mrt sollte. Dort wurde dann eine pinealiszyste im Gehirn festgestellt . Warum hat man die denn im CT nicht gesehen?

...zur Frage

Hirnschädigungen durch MRT ohne kontrastmittel sichtbar?

Sind Schäden am Gehirn durch ein MRT ohne Kontrastmittel sichtbar? Wäre darunter auch die Frontotemporale Dement ausschließbar :/ ?

...zur Frage

MRT vom Gehirn

Bei mir soll ein MRT vom Gehirn gemacht werden. Wird mir dabei ein Kontrastmittel gespritzt? Wenn ja, hat so ein Kontrastmittel irgendwelche Nebenwirkungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?