Kann ein Psychiater oder ein Psychotherapeut einem helfen, einen Sozialarbeiter zu bekommen, der nach Hause kommt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn man aufgrund einer psychischen Problematik Probleme hat, an bestimmten Bereichen des Lebens teilzuhaben, kann so eine "soziale Betreuung" Sinn machen - beispielsweise durch einen Sozialarbeiter.

Es gibt einmal einen etwas längeren Weg über eine sogenannte Wiedereingliederung (§53/54 SGB XII), da würde ein Antrag bei der Behörde gestellt, dann ein Attest eingeholt (z. B. bei einem Psychiater) und dann könntest du dich an einen entsprechenden Dienstleister wenden.

Nach meiner Erfahrung ist die einfachste Variante, bei der Krankenkasse anzurufen, dort zu sagen, dass du wegen der Psyche Probleme im Alltag hast und dass du Leistungen der "Integrierten Versorgung" in Anspruch nehmen willst. Das ist eine sehr ähnliche Leistung - praktische und gesundheitsbezogene Leistungen im Alltag. Die meisten Krankenkassen bewilligen das sehr großzügig, weil die Angst haben, dass du stattdessen für viel Geld in eine lange Klinikbehandlung gehst, wenn du im Alltag nicht zurechtkommst.

Ruf doch mal bei der Hotline an und informiere dich dort.

Viele Grüße und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?